Corona-Virus

Es gibt 9.905 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kummersdorfer.

  • Ich hab jetzt mal einen eigenen Faden zum Virus aufgemacht, damit nicht alle anderen Fäden unter dem Thema verwässern.


    Ich finde, da kommt schon auch auf die Medien an, die man sich dazu anschaut. Die BILD hat natürlich wieder zuerst mit allen Toten gesprochen und verbreitet Panik. Die haben sogar einen Live-Ticker dazu eingeschichtet.

    Der NRW-Gesundheitsminister gestern hat da recht besonnen agiert. Er hat klar erklärt, weshalb man dem Veranstaltungsverbot folgen möchte, auch hat er klar betont, dass die beiden Toten in NRW wegen erheblichen Vorerkrankungen gestorben sind und für gesundheitliche nicht vorbelastete Menschen keine Gefahr besteht.

    Das war jetzt in den letzten Tagen das zweite oder dritte Interview was ich von ihm zu dem Thema gesehen habe und muss sagen, der macht das schon ganz gut..

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Das hättest du jetzt nicht tun müssen. Es ging in den Faden um eine mögliche Tourabsage. Glaube kaum das sich die Leute auch noch hier über das C-Virus unterhalten wollen.

    Ich habe Angst vom Schlafen gehen, weil wir uns dann wieder sehen...

  • Ich glaube schon, dass das Thema die Leute auch noch unabhängig von der Tour interessiert.

    Siehe z. B. Totte bei dem da auch ein Disneyland-Besuch zur Debatte steht.


    Bei mir stehen da gleich mehrere Veranstaltungen zur Diskussion jetzt unabhängig von den Onkelz (Wirtz, BVB-Bayern) und auch da wird es ja vermutlich noch mehr Leute treffen.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Und auch unabhängig davon, machen sich ja schon irgendwie alle Gedanken zu dem Thema, auch dies könnte man besser hier gesammelt diskutieren als jetzt in allen Fäden irgendwo darauf einzugehen.


    Sollte natürlich kein eigener Faden dafür gewünscht sein, dann einfach wieder schließen.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Nicht konfrontiert zu werden, fällt langsam echt schwer ?(

  • mit dieser Idee von Firstbase einen eigenen Faden aufzumachen für das C Thema

    kann sich einjeder entscheiden hier im Buch "wann" er konfrontriert werden kann

    und wird so wie es Firstbase gesagt hat nicht noch zusätzlich hier im Buch in mehreren

    Fäden überrumpelt denn nicht jeder verkraftet das.

    Die Medien tun das ja schon.

  • Uschj Das war nicht gegen Deinen Post gerichtet

    Ich finde den Faden gut und notwendig

  • Die Mütter der anderen Kinder in meines Sohnes Klasse, v.a. die italienisch stämmigen, haben in der Klassen-WA-Gruppe gestern ihre Ängste deutlich zum Ausdruck gebracht.

    Durch die Vorkommnisse in Italien sind diese extrem verunsichert.


    Sollte es erforderlich sein, Schulen zu schließen, werden die Ämter das auch veranlassen. Aber versuch denen das mal zu vermitteln.


    Vor allem was macht diese Panik mit den Kindern (Grundschule)? Mein Kaiser weiß von Corona und wir haben ihm die Verhaltensweisen zur Hygiene vermittelt.


    Vorsicht ist angebracht, aber Hysterie ist ein schlechter Ratgeber.


    Es ist alles Fiktion, bis es wahr wird.


    panta rhei


    ... für immer Onkelz ...


  • Ich habe gestern auch mal meine Tochter gefragt (1. Klasse), ob sie weiß was Corona ist und ob sie über das Thema auch in der Schule sprechen.

    Sie verneinte dies, also das hierüber in der Schule gesprochen wird und wusste auch nicht so genau, was das überhaupt ist..


    Wir haben es ihr dann so gut wie es geht erklärt, ist aber echt schwierig einem 6,5 Jahre alten Mädchen das verständlich und ohne Angst zu machen zu erklären...

  • bei uns haben sie die kinder umfangreich über corona aufgeklärt. meine tochter kommt heim und sagt ihr finger werden zu dünn vom vielen händewaschen. ;)


    allerdings ist es dieses jahr eh der gipfel..ich zweifel schon an meiner wahrnehmung. jeden frühling und herbst gehts krass zu, aber dieses jahr sind die fehlzeiten der kinder und lehrer was infekte betrifft nur heftig. liegts am wetter? :)

  • Darf ich fragen wie alt Dein Kind / Kinder sind, ähnlich wie bei mir?

    Ich kann ehrlich gesagt gar nicht einschätzen, ob dieses Thema in der 1. Klasse Sinn macht..

  • ist 9 ..aber das aufklären galt der kompletten grundstufe.


    ich weiß aber von der kleinen man hat dort nicht explizit von corona und den krassen fällen gesprochen, sondern allgemein die hygiene angesprochen und das verhalten im bezug auf krankheiten in der dunklen jahreszeit.


    die maus weiß aber um das coronadingens, weil ich im auto ja auch nicht hektisch das radio ausmache wenn da wieder ne nachricht läuft. sie nimmt das eigentlich viel gechillter auf als meinereiner. ;)

  • In Österreich sind jetzt alle Indoor Veranstaltungen ab 100 Personen und Outdoor ab 500 Personen bis Anfang April verboten

    Es ist zu laut in meinem Kopf

    zu laut in den Gedanken

    kann die ganze Welt bitte mal die Fresse halten

  • allerdings ist es dieses jahr eh der gipfel..ich zweifel schon an meiner wahrnehmung. jeden frühling und herbst gehts krass zu, aber dieses jahr sind die fehlzeiten der kinder und lehrer was infekte betrifft nur heftig. liegts am wetter? :)

    Naja, es ist halt da auch teilweise eine gewisse Hysterie dabei.

    Viele Leute gehen vorsorglich zum Arzt und lassen sich krank schreiben um einer Ansteckung aus dem Weg zu gehen.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • In Österreich sind jetzt alle Indoor Veranstaltungen ab 100 Personen und Outdoor ab 500 Personen bis Anfang April verboten

    Ab 100 ist aber krass, da müssen ja teilweise Geburtstagsparty´s abgesagt werden. ^^

    Hochzeiten aus anderen Kulturkreisen auch xD


    ...heute sollen in NRW auch erlasse kommen...bin gespannt...solange bis tourstart alles tacko ist

  • Naja, es ist halt da auch teilweise eine gewisse Hysterie dabei.

    Viele Leute gehen vorsorglich zum Arzt und lassen sich krank schreiben um einer Ansteckung aus dem Weg zu gehen.

    gut möglich. wie schon geschrieben, ich trau da meiner wahrnehmung auch nicht im moment. zumal bei uns im wäldchen ja auch noch mit den mythen des schaltjahres um sich geworfen wird. also wenn du in meinem umfeld dann eh schon sehr ängstlich bist was so sachen betrifft dann hast aber den zonk gezogen. ^^

  • Die einen nennen es Hysterie, die anderen Vorsorge.


    Der Artikel hier beschreibt ziemlich gut, was auch ich als Problem sehe - ich kanns halt selbst nicht so gut erklären, weil mir in einigen Bereichen natürlich der fachliche Hintergrund fehlt.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Die einen nennen es Hysterie, die anderen Vorsorge

    Wenn sich nun tatsächlich Menschen aus Risikogruppen vorsorglich krankschreiben lassen, dann könnte ich dies gut nachvollziehen, weshalb aber kerngesunde Menschen dies machen, kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Was sollen Ärzte oder Krankenhauspersonal sagen, wenn die jetzt alle den Dienst aus Angst vor Ansteckung einstellen, dann kann es aber heiter werden. Ich finde, auch dies hat ein stückweit mit sozialer Verantwortung zu tun.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • auch wenn ich den sound sehr mag und das zwinkernde auge ebenso..


    nochmal zur erinnerung wo wir grad schreiben:


    Zitat


    Der Ort für die ernsteren Themen. Lasst den Blödsinn außen vor und lasst euch auf interessante Diskussionen ein.

  • Ab 100 ist aber krass, da müssen ja teilweise Geburtstagsparty´s abgesagt werden. ^^

    Hochzeiten aus anderen Kulturkreisen auch xD

    Hey! bei meiner Hochzeit waren auch 160 Leute :lol:

    2000's... Baggy jeans, tennis all stars, PS1, skateboarding, graffiti, and rock music, i miss those days... The last teenage generation before we became zombie slaves of technology

  • Bei uns sind gestern Leute "erwischt" worden, die Desinfektionsmittel an den hier aufgestellten Spendern für zu Hause abgezapft haben.

    Die Leute machen mir mehr Sorgen und Angst als der Virus an sich

  • In Österreich sind jetzt alle Indoor Veranstaltungen ab 100 Personen und Outdoor ab 500 Personen bis Anfang April verboten

    Mein Santana Konzert nächsten Freitag fällt somit .. :rolleyes:


    https://www.volume.at/coronavi…massnahmen-fuer-konzerte/

    2000's... Baggy jeans, tennis all stars, PS1, skateboarding, graffiti, and rock music, i miss those days... The last teenage generation before we became zombie slaves of technology

  • Ja, so was ging ja auch bei den Hamsterkäufern schon mal rum: Der Mensch wird nicht an dem Virus sterben, sondern an seinem Egoismus. In manchen fällen könnte man denken, da ist was dran.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Die einen nennen es Hysterie, die anderen Vorsorge.


    Der Artikel hier beschreibt ziemlich gut, was auch ich als Problem sehe - ich kanns halt selbst nicht so gut erklären, weil mir in einigen Bereichen natürlich der fachliche Hintergrund fehlt.

    da stehen einige sachen drinn die man so gar nicht aufm schirm hat.


    was mir zwischenzeitlich sauer aufstößt bei den "informationsveranstaltungen" im tv ist, es gibt von tag zu tag neue experten die sich teilweise extrem widersprechen. wenn es alles nur vermutungen sind, dann sollte man das auch nicht als beruhigung oder deeskalation verkaufen.

  • Die einen nennen es Hysterie, die anderen Vorsorge

    Wenn sich nun tatsächlich Menschen aus Risikogruppen vorsorglich krankschreiben lassen, dann könnte ich dies gut nachvollziehen, weshalb aber kerngesunde Menschen dies machen, kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Was sollen Ärzte oder Krankenhauspersonal sagen, wenn die jetzt alle den Dienst aus Angst vor Ansteckung einstellen, dann kann es aber heiter werden. Ich finde, auch dies hat ein stückweit mit sozialer Verantwortung zu tun.

    Gegenfrage: warum sollte jemand wie zB ich arbeiten gehen und mich so dem Risiko der Ansteckung in den öffentlichen Verkehrsmitteln aussetzen? Von meinem Job hängen keine Menschenleben ab, es geht bei meiner Arbeit einzig und allein um Geld. Das größtenteils nicht mal ich selbst verdiene sondern halt meine Firma lol. Für was genau also sollte ich das Risiko eingehen, mich anzustecken?


    Das jemand, dessen Arbeit halt wirklich einen wichtigen Nutzen für die Gesellschaft hat (Pfleger, Ärzte, Müllabfuhr, etc) da so ein bisschen die Arschkarte hat ist schade, aber ob ich heute programmiere oder nicht hat nix mit sozialer Verantwortung zu tun.


    (Bevor jemand den Zeigefinger hebt: ich arbeite von zuhause aus, alles gut)

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • In Österreich sind jetzt alle Indoor Veranstaltungen ab 100 Personen und Outdoor ab 500 Personen bis Anfang April verboten

    Dh dann wohl dass ich am 1.4. nicht in der Stadthalle bin.


    Im Übrigen rät der Kanzler auch dazu zwischenmenschlichen Kontakt zu vermeiden. Heißt dass jetzt dass ich ab morgen der Arbeit fern bleiben darf/muss?

  • ...Laut Herrn Spahn und allen Ministern kann man auf Konzerte und Co verzichten auf Arbeiten gehen nicht...

  • Schleswig-Holstein untersagt große Veranstaltungen

    Schleswig-Holsteins Landesregierung wird Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen wegen des neuen Coronavirus untersagen.


    Bis wann ist noch nicht bekannt

  • Mal abgesehen von Leuten die hysterisch das Klopapier leerkaufen und ich hoffe mir reichen die vier Rollen noch bis ich wieder welches bekomme, eine reale begründete Angst. Corona hemmt die Sauerstoffversorgung im Blut während der kritischen Phase der Erkrankung wohl mehr als eine normale Grippe. Meine Schwiegermutter, 65 Jahre alt, leidet unter COPD, ihre Lungenfunktion ist also schon eingeschränkt. Innerhalb von zwei Jahren war sie fünf mal erkältet und deshalb fünf mal im Krankenhaus, davon 3 mal im künstlichen Koma, einmal über drei Wochen lang. Jedes mal die Angst ob sie es nochmal schafft und die damit verbundenen Belastungen. Ich kann jemanden der auf alle sinnvollen Vorsichtsmaßnahmen scheißt nicht ernst nehmen. Eine kranke Person infiziert wohl ca. 4 weitere und dann kann man auch verstehen warum Großveranstaltungen abgesagt oder verschoben werden.
    Wenn man jede Woche die vierfache Menge an Erkrankungen hat, werden in wenigen Wochen aus 1.000, 4.000, 16.000, 64.000, 256.000 und schwups eine Millionen und nichts kontrollierbares mehr. Die spanische Grippe hat geschätzt 50.000.000 Oper gefordert, die Mortalitätsrate war ähnlich wie beim Coronavirus, es geht ja nicht darum nie wieder live Fußball schauen zu dürfen, nur darum bis die Jahreszeit vorbei ist und oder eventuell ein Impfstoff gefunden ist um Risikogruppen noch impfen zu können. Bei der spanischen Grippe wusste man das schlichtweg alles nicht, heute ist es Grundschulwissen. Es ist absolut nicht übertrieben mal nicht jede Bar zu stürmen und sich von größeren Menschenmengen fern zu halten. Vor allem wenn man mit Leuten zu tun hat die zur Risikogruppe gehören.

    Optimismus ist Pflicht. Man muß sich auf die Dinge konzentrieren, die gemacht werden sollen und für die man verantwortlich ist.


    (Sir Karl Raimund Popper 1902 - 1994)

    2 Mal editiert, zuletzt von Antigov ()

  • Gegenfrage: warum sollte jemand wie zB ich arbeiten gehen und mich so dem Risiko der Ansteckung in den öffentlichen Verkehrsmitteln aussetzen? Von meinem Job hängen keine Menschenleben ab, es geht bei meiner Arbeit einzig und allein um Geld. Das größtenteils nicht mal ich selbst verdiene sondern halt meine Firma lol. Für was genau also sollte ich das Risiko eingehen, mich anzustecken?

    Naja, diese Grundsatzdiskussion kann man jetzt natürlich aufmachen, wobei ich mich da Frage, weshalb eigentlich nur jetzt und nicht bei der "normalen" Influenzawelle. Und warum soll man sich eigentlich überhaupt dem Risiko aussetzen zur Arbeit zu gehen. Nicht zu gehen, minimiert auch das Risiko von einem Bus überfahren zu werden.


    Ich weiß halt auch nicht, ob es so prickelt, wenn nun Menschen (die nicht wie du von zu Hause aus arbeiten können) dann halt nicht mehr arbeiten gehen. Auch wenn es natürlich in erster Linie um das Geld der Firma geht, wenn dann aber die Firma beim nächsten Monatsgehalt sagt: Es gibt heute mal weniger, weil wir im letzten Monat weniger Einnahmen hatten, weil ja die Belegschaft zu Hause geblieben ist, ist i. d. R. das Geschrei auch groß.


    Wie gesagt: Grundsatzdiskussion, müssen wir jetzt auch nicht vertiefen, erfahrungsgemäß werden wir da nicht die selbe Meinung vertreten ;)

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Wir können da nicht die selbe Meinung vertreten, weil ich den Virus als wesentlich gefährlicher als die Grippe einstufe und damit der Ausgangspunkt der Diskussion schon nicht passt. Lies mal den von mir verlinkten Artikel, dann verstehst du, warum es meiner Ansicht nach jetzt Sinn macht, zuhause zu bleiben - im Gegensatz zur normalen Influenza-Welle.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • ..leider sehe ich inzwischen echt schwarz für die Tour und andere Veranstaltungen die noch bevor stehen. Panikmache hat gesiegt.

  • Wieso bist du dir so sicher, dass es Panikmache ist und keine Vorsorge AndreRussell ?

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Wieso bist du dir so sicher, dass es Panikmache ist und keine Vorsorge AndreRussell ?

    ...weil es für mich kein schlimmer Virus ist..alte und schwache sterben so ist nunmal die Natur...Hammsterkäufe und Versorgungsengpässe haben da ihr übriges getan.


    Einfach normal weitermachen...klar paar sachen sollte man schon beachten Hygiege etc aber das ist einfach nur maßlos überzogen meine Meinung.

  • Und selbst wenn es Vorsorge ist ist diese übertrieben bei 1200 infizierten auf 80.000.000 Menschen in diesem Land. Zumal die ja auch regional begrenzt sind.

  • Alte und Schwache sterben

    Was für eine Aussage; vielleicht überdenkst du dein Menschenbild ja mal in einer ruhigen Minute AndreRussell

  • Alte und Schwache sterben

    Was für eine Aussage; vielleicht überdenkst du dein Menschenbild ja mal in einer ruhigen Minute AndreRussell

    Nö Natur ist Natur.

  • Wieso bist du dir so sicher, dass es Panikmache ist und keine Vorsorge AndreRussell ?

    ...weil es für mich kein schlimmer Virus ist..alte und schwache sterben so ist nunmal die Natur...Hammsterkäufe und Versorgungsengpässe haben da ihr übriges getan.


    Einfach normal weitermachen...klar paar sachen sollte man schon beachten Hygiege etc aber das ist einfach nur maßlos überzogen meine Meinung.

    wow ... für dich kein schlimmer Virus = du gehörst nicht zur Risikogruppe?


    Der Virus IST schlimm. Oder was glaubst du, warum Grenzen dicht gemacht und Veranstaltungen abgesagt werden? Solche Entscheidungen haben weitreichende wirtschaftliche Folgen, es geht simpel gesagt ums Geld - das sollte doch Beweis genug sein, das diese Entscheidungen nicht leichtfertig getroffen werden, einfach aus einer Panik heraus.

    Ich glaube viel eher, auf Grund des Geldes ist man noch viel zu zaghaft in den Entscheidungen.


    Lies mal den von mir verlinkten Artikel, ich teile die dort geschilderten Sorgen.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Blödsinn ist das

    In einer zivilisierten Gesellschaft sollte man gerade die Alten und Schwachen schützen

  • es geht ja nicht darum nie wieder live Fußball schauen zu dürfen, nur darum bis die Jahreszeit vorbei ist und oder eventuell ein Impfstoff gefunden ist um Risikogruppen noch impfen zu können.

    Blöd nur, das kann 1 bis 2 Jahre dauern. Bis dahin ist die Weltwirtschaft im Arsch. Einschließlich der Deutschen. Ich hab die Welt-Finanz-Krise mitgemacht. Nochmal brauchen wir sowas nicht.

    BOSC


    <<>>

    Adioz BO Forum

    <>



  • Wieso bist du dir so sicher, dass es Panikmache ist und keine Vorsorge AndreRussell ?

    ...weil es für mich kein schlimmer Virus ist..alte und schwache sterben so ist nunmal die Natur...Hammsterkäufe und Versorgungsengpässe haben da ihr übriges getan.


    Einfach normal weitermachen...klar paar sachen sollte man schon beachten Hygiege etc aber das ist einfach nur maßlos überzogen meine Meinung.

    Also ich höre dann schon lieber auf Ärzte und ihre Hinweise als auf ein Bauchgefühl.

  • Die Argumentation "Schwund gibts überall" sollte man vielleicht nicht unbedingt hier bringen.


    genau so kann es ja auch Kinder erwischen.



    Selber nicht in Panik geraten aber trotzdem nicht das Denken einstellen. Damit ist jedem geholfen.

    "Es juckt und brennt, es quält mich und martert

    Es kotzt mich an, unser menschliches, Theater"

    Einmal editiert, zuletzt von Kummersdorfer ()

  • Alte und Schwache sterben

    Was für eine Aussage; vielleicht überdenkst du dein Menschenbild ja mal in einer ruhigen Minute AndreRussell

    Nö Natur ist Natur.

    pass mal auf du kleiner *zensiert*, du sprichst hier unter anderem von meinen Eltern. Und von deinen eigenen wahrscheinlich auch. was für ne ekelhafte Einstellung.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Kevin ist nicht nur alt sondern auch schwach im Sinne des Virus - geht also laut AndreRussell absolut klar, wenn er über die Wupper geht.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Nö Natur ist Natur.

    pass mal auf du kleiner *zensiert*, du sprichst hier unter anderem von meinen Eltern. Und von deinen eigenen wahrscheinlich auch. was für ne ekelhafte Einstellung.

    Getroffene Hunde bellen. Wer sich so ausdruckt da passt zweiteres wohl gut.

  • Was ist das fürn dummer Kommentar? Klar bin ich ge/betroffen. Weil du ganz lapidar den Tod meiner Eltern in Kauf nimmst. Und ich kann mich dir gegenüber noch ganz anders ausdrücken, sei froh, das du nicht lesen kannst, was ich alles geschrieben habe bevor ich mich für die gemäßigte Version entschieden habe.


    Ich bin nicht diejenige, die die Alten und Schwachen als Kollateralschäden sieht - stellt sich die Frage, wer von uns die ekelhafte Einstellung hat wohl nicht.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Was ist das fürn dummer Kommentar? Klar bin ich ge/betroffen. Weil du ganz lapidar den Tod meiner Eltern in Kauf nimmst. Und ich kann mich dir gegenüber noch ganz anders ausdrücken, sei froh, das du nicht lesen kannst, was ich alles geschrieben habe bevor ich mich für die gemäßigte Version entschieden habe.


    Ich bin nicht diejenige, die die Alten und Schwachen als Kollateralschäden sieht - stellt sich die Frage, wer von uns die ekelhafte Einstellung hat wohl nicht.

    Naja, will damit niemanden Angreifen, aber wenn man mich nach meiner Meinung fragt, und auch wenn sie dir dann nicht schmeckt, muss man nicht sofort so reagieren. Ich hab den Artikel bis jetzt halb durch, klingt einleuchtend was da bisher so steht, nur frage ich mich ob das wirklich eine seriöse Quelle ist...bzw woher hat er die Infos? Ist das eine große Zeitung? Hab noch nie von denen gehört.

  • Das ist wie mit dem Klimawandel, man kann ihn leugnen, rumrennen wie ein angeblicher Weltenretter und frei drehen und alles verbieten außer staatlich geförderte Vogelshredder, oder eben Ergebnis offene und rationale Entscheidungen treffen. Ichfür meinen Teil möchte kein homo demens sein und akzeptiere das es Konsequenzen seitens der Politik geben muss. Die spanische Grippe ist nicht in einem Zeitalter umgegangen, in dem man eben mal für 300€ nach New York fliegen konnte. Dementsprechend muss gehandelt werden.


    Anbei ein Interview mit einem italienischen Arzt.



    Interview mit Christian Salaroli, Narkosearzt in Bergamo aus ‘Corriere de la sera’ vom 9.3.2020, übersetzt von Eva-Maria Michels


    Sie treffen also wirklich eine Auswahl ?


    Selbstverständlich. In diese Einheit werden nur Personen aufgenommen, die wegen der COVID19 Lungenentzündung mit respiratorischer Insuffizienz haben. Die anderen : ab nach Hause !


    Was geschieht dann ?


    Sie bekommen nicht-invasive Beatmung. Das ist die erste Etappe.


    Was sind die folgenden ?


    Früh morgens kommt der Narkosearzt zusammen mit dem Pflegepersonal der Notaufnahme. Seine Meinung ist entscheidend.


    Weshalb ist seine Entscheidung so wichtig ?


    Neben dem Alter und dem allgemeinen Zustand bewertet er die Fähigkeit des Patienten, einen Eingriff zur invasiven Beatmung zu überleben.


    Was heisst das genau ?


    Die Infektion, die der Coronavirus verursacht, ist eine interstitielle Pneumonie. Eine sehr aggressive Form, die die Versorgung des Blutes mit Sauerstoff brutal behindert. Die am stärksten angegriffenen Patienten leiden unter Sauerstoffmangel : Sie haben nicht mehr genug Sauerstoff im Organismus.


    Wann wird die Wahl getroffen ?


    Sofort nach dem Besuch des Narkosearztes. Wir müssen diese Wahl treffen. Maximal ein oder zwei Tage nach der Aufnahme. Die nicht-invasive Beatmnung ist nur ein Zwischenschritt. Leider gibt es ein Missverhältnis zwischen den Krankenhausmitteln, den zur Verfügung stehenden Betten auf der Intensivstation und der Anzahl der Kranken in einem kritischen Zustand. Wir können nicht jeden intubieren, [d. h das Beatmungsschlauch wird nach einem Einschnitt in die Luftröhre direkt an diese angeschlossen, invasive Beatmung].


    Was geschieht in diesem Moment ?


    Diejenigen, für die wir entschieden haben, dass die Pflege fortgeführt wird, werden sofort intubiert. Wir legen sie auf den Bauch, um die Belüftung der unteren Lunge zu erleichtern.


    Bezüglich der Entscheidung, gibt es eine schriftliche Regel ?


    Aktuell, im Gegensatz zu dem, was ich lese, nein. In der Realität, auch wenn es schrecklich klingt, dies zu sagen, begutachten wir sehr genau die Kranken, die auch schwere kardio-respiratorische Krankheiten haben und die Personen mit schweren Herzkranzproblemen, weil sie sehr schlecht einen akuten Sauerstoffmangel vertragen und wenig Chancen haben, die kritische Phase zu überleben.


    Und dann ?


    Wenn jemand zwischen 80 und 95 Jahre alt ist und grosse Atemprobleme hat, führen wir in der Regel die Behandlung nicht fort. Das gleiche gilt, wenn eine mit dem Virus infizierte Person eine Insuffizienz in drei oder mehr lebenswichtigen Organen aufweist. Diese Personen haben statistisch gesehen keine Chancen, das kritische Stadium der Infektion zu überleben. Diese Personen werden bereits als tot angesehen.


    Sie schicken sie also weg ?


    Das auch, das ist ein schrecklicher Satz, aber die Antwort lautet ja. Wir haben nicht die Möglichkeiten das zu versuchen, was man gewöhlich ein Wunder nennt. Auch das ist die traurige Realität.


    Normalerweise ist das nicht der Fall ?


    Nein. In normalen Zeiten gibt es auch eine Beurteilung, um zu wissen, ob ein Mensch einen Hauch einer Überlebenschance bei einem Eingriff hat. Aber jetzt haben wir es mit einer ganz anderen Anzahl von Fällen zu tun.


    Und Sie als Ärzte, ertragen Sie diese Situation gut ?


    Einige von uns gehen daran kaputt. Vor allem die Jüngsten, die ganz Jungen, die gerade erst ihre Arbeit begonnen haben und nun plötzlich von jetzt auf nichts über die Frage nach dem Leben und dem Tod eines Menschen entscheiden müssen.


    Und Sie ?


    Bis jetzt schaffe ich es noch, nachts zu schlafen. Weil ich weiss, dass die Auswahl auf der Hypothese beruht, dass einige Fälle, fast immer die Jüngeren, bessere Überlebenschancen haben als andere. Wenigstens das tröstet.


    Was denken Sie von den letzten Entscheidungen, die die Regierung getroffen hat ?


    Eine Quarantäne, um den Virus auf bestimmte Zonen zu begrenzen, ist eine gute Idee. Aber es ist eine Massnahme, die mit zwei Wochen Verspätung kommt. Das wichtigste ist eh woanders.


    Das heisst ?


    Bleibt zu Hause, bleibt zu Hause, bleibt zu Hause. Ich kann es nicht genug wiederholen. Ich sehe zu viele Leute, die auf der Strasse spazieren gehen als sei nichts.

    Sie haben nicht die geringste Idee davon, was sich in den Krankenhäusern abspielt und Sie wollen es nicht wissen. Bleiben Sie zu Hause.


    Fehlt Ihnen Personal ?


    Ja. Wir arbeiten fast 24h und sind erschöpft. Körperlich aber auch emotional. Ich habe Krankenschwestern weinen sehen, die 30 Jahre Berufserfahrung haben, Ärzte erleiden einen Nervenzusammenbruch. Keiner kann sich vorstellen, was gegenwärtig in den Krankenhäusern geschieht. Aus diesem Grunde habe ich dieses Interview akzeptiert.


    Gibt es noch ein Recht auf Behandlung ?


    Gegenwärtig ist es dadurch bedroht, dass man nicht gleichzeitig eine gewöhnliche Situation und eine Ausnahmesituation managen kann. Die Standartbehandlungen können sich verzögern und das kann schlimme Folgen haben.


    Können Sie ein Beispiel geben ?


    Normalerweise wird ein Anruf wegen eines Herzinfaktes innerhalb von Minuten geregelt. Heute muss man eine Stunde und länger warten.


    Haben Sie eine Erklärung für all dies ?


    Ich bevorzuge es, nicht danach zu suchen. Ich sage mir, dass es so ist wie die Kriegschirurgie. Man rettet nur noch diejenigen, die eine Chance haben. Genau dies geschieht gegenwärtig.


    https://www.corriere.it/cronac…a-8f33-90c941af0f23.shtml

    Optimismus ist Pflicht. Man muß sich auf die Dinge konzentrieren, die gemacht werden sollen und für die man verantwortlich ist.


    (Sir Karl Raimund Popper 1902 - 1994)

  • Wer sind den die „Schwachen“ AndreRussell ? Die Jenigen die schon Jahre oder gar ihr gesamtes Leben gegen Krankheiten ankämpfen? Von so einer Stärke träumst Du nur Junge.


    Ich persönlich sehe das mit dem Virus auch gelassener - einfach weil er mein Leben nicht beeinträchtigt aber wenn ich so eine Aussage höre dann schwillt mir der Hals.

    Je mehr ich über die Menschen gelernt habe ,desto mehr verstehe ich ,warum dieser Noah nur Tiere auf sein Schiff gelassen hat.

  • Was ist das fürn dummer Kommentar? Klar bin ich ge/betroffen. Weil du ganz lapidar den Tod meiner Eltern in Kauf nimmst. Und ich kann mich dir gegenüber noch ganz anders ausdrücken, sei froh, das du nicht lesen kannst, was ich alles geschrieben habe bevor ich mich für die gemäßigte Version entschieden habe.


    Ich bin nicht diejenige, die die Alten und Schwachen als Kollateralschäden sieht - stellt sich die Frage, wer von uns die ekelhafte Einstellung hat wohl nicht.

    Naja, will damit niemanden Angreifen, aber wenn man mich nach meiner Meinung fragt, und auch wenn sie dir dann nicht schmeckt, muss man nicht sofort so reagieren. Ich hab den Artikel bis jetzt halb durch, klingt einleuchtend was da bisher so steht, nur frage ich mich ob das wirklich eine seriöse Quelle ist...bzw woher hat er die Infos? Ist das eine große Zeitung? Hab noch nie von denen gehört.

    Spektrum der Wissenschaft - kann man schon kennen.


    Klar kann man seine Meinung sagen, aber wenn die menschenverachtend ist, kann man halt auch mit entsprechender Entrüstung rechnen.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Was ist das fürn dummer Kommentar? Klar bin ich ge/betroffen. Weil du ganz lapidar den Tod meiner Eltern in Kauf nimmst. Und ich kann mich dir gegenüber noch ganz anders ausdrücken, sei froh, das du nicht lesen kannst, was ich alles geschrieben habe bevor ich mich für die gemäßigte Version entschieden habe.


    Ich bin nicht diejenige, die die Alten und Schwachen als Kollateralschäden sieht - stellt sich die Frage, wer von uns die ekelhafte Einstellung hat wohl nicht.

    Naja, will damit niemanden Angreifen, aber wenn man mich nach meiner Meinung fragt, und auch wenn sie dir dann nicht schmeckt, muss man nicht sofort so reagieren. Ich hab den Artikel bis jetzt halb durch, klingt einleuchtend was da bisher so steht, nur frage ich mich ob das wirklich eine seriöse Quelle ist...bzw woher hat er die Infos? Ist das eine große Zeitung? Hab noch nie von denen gehört.

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten

  • Was ist das fürn dummer Kommentar? Klar bin ich ge/betroffen. Weil du ganz lapidar den Tod meiner Eltern in Kauf nimmst. Und ich kann mich dir gegenüber noch ganz anders ausdrücken, sei froh, das du nicht lesen kannst, was ich alles geschrieben habe bevor ich mich für die gemäßigte Version entschieden habe.


    Ich bin nicht diejenige, die die Alten und Schwachen als Kollateralschäden sieht - stellt sich die Frage, wer von uns die ekelhafte Einstellung hat wohl nicht.

    Ich hab den Artikel bis jetzt halb durch, klingt einleuchtend was da bisher so steht, nur frage ich mich ob das wirklich eine seriöse Quelle ist...

    Jetzt schlägt es aber dreizehn

    jetzt hast auch noch die Frechheit gegenüber Jackie

    das sie unseriöse Artikel hier einstellt ...

  • Danke für das Einstellen des Interviews Antigov


    Auszug:


    Wenn jemand zwischen 80 und 95 Jahre alt ist und grosse Atemprobleme hat, führen wir in der Regel die Behandlung nicht fort. Das gleiche gilt, wenn eine mit dem Virus infizierte Person eine Insuffizienz in drei oder mehr lebenswichtigen Organen aufweist. Diese Personen haben statistisch gesehen keine Chancen, das kritische Stadium der Infektion zu überleben. Diese Personen werden bereits als tot angesehen.


    Was für eine Aussage, das muss man sich mal überlegen. Da wird mir ganz anders.


    Es ist alles Fiktion, bis es wahr wird.


    panta rhei


    ... für immer Onkelz ...


  • In Bayern sind sie mit den Absagen jetzt schon beim Ende der Osterferien. Zieht NRW nach, dann ist das Konzert in Oberhausen gleich Geschichte. Danach bleibt dann nur zu hoffen, dass die Lage sich bis dahin entspannt hat.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Zum Glück hab ich andere Minister :modo:

    Als ob von Kurz und Co was anderes kommen würde uns wurde übrigens schon gesagt das und die Zuschläge wegfallen können wenn wir im Zuge der Corona Hysterie im Krankenstand gehen und als Gärtner mach ich jetzt auch nix so überlebenswichtiges

    Es ist zu laut in meinem Kopf

    zu laut in den Gedanken

    kann die ganze Welt bitte mal die Fresse halten

  • das interview von antigov ist ja im grunde noch einmal die bestätigung für die aussagen des links von jackie und sehr detailiert.


    und wenn man es sich genau überlegt, dann tritt das eben in kraft wenn die geschichte eintritt die unsere regierung - egal auf welcher ebene - mit den maßnahmen die sie veranlasst eben versuchen möchte zu vermeiden bzw...zu entzerren. ich finde das sehr vernünftig!

  • KNORKATOR sind die erste, mir bekannte deutsche Band die nun den Rest ihrer Tournee absagt...


    e350610147.jpg


    Quelle

    BÖHSE ONKELZ - Tour 2021
    10.06. Frankfurt(Main) | 18.+19.06. Frankfurt(Main) | 27.09. Stuttgart

    BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021

    01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana

  • Hier noch einmal ein Artikel zum Thema, warum Großveranstaltungen abgesagt werden sollten, am Ende ein zweites Interview des italienischen Arztes. Es wird lediglich versucht, dass durch die Maßnahmen zu verzerren und nicht italienische Verhältnisse zu bekommen. Ich war die letzten 24 Monate unzählige Mal auf Intensivstationen in der Pneumologie. Wenn da in jedem Krankenhaus nur 50 Leute mit Lungenentzündungen gleichzeitig auftauchen und beatmet werden müssen, ist dies für die meisten Patienten ein Todesurteil und die Ärzte stehen vor solchen Entscheidungen wie im ersten Interview zu lesen.


    https://sciencefiles.org/2020/…eicht-um-das-zu-erkennen/

    Optimismus ist Pflicht. Man muß sich auf die Dinge konzentrieren, die gemacht werden sollen und für die man verantwortlich ist.


    (Sir Karl Raimund Popper 1902 - 1994)

  • und genau das was da geschrieben wird hat im januar/februar ein arzt aus deutschland in ner talkshow dem herrn spahn ins gesicht gesagt und wurde mundtot gemacht mit der aussage er verbreite nur panik und man sei in deutschland gut aufgestellt.


    ja was willst davon eigentlich halten?!


    will keine hetze antreten gegen den spahn. aber wenn man sich das auf der zunge zergehen lässt dann kann man echt nur noch mit dem kopf schütteln.

  • Es wurde erklärt, was Corona ist. Dass es dieses Virus schon lange gibt und eine normale Influenza ähnlich schlimm bzw. sogar schlimmer ist. Verschiedene Ärzte kamen zu Wort, u.A. ein Lungenfacharzt. Allgemein wurden die Absagen von Großveranstaltungen kritisiert.


    Tat sehr gut auch mal eine andere Sichtweise zu hören.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Warum eigentlich Veranstaltungen über 1000 Personen? Die Gefahr sich in einem Ausverkauften Club mit 500 Leuten anzustecken ist doch gleich hoch.

    Ich habe Angst vom Schlafen gehen, weil wir uns dann wieder sehen...

  • :) danke Firstbase

    um die Ansteckungsgefahr in ÖV etwas einzudämmen werden ab heute die Türen

    vom Fahrer an jeder Haltestelle im Raum ZH automatisch geöffnet

    so erübrigt sich das Knopf drücken wenn man aus oder einsteigen möchte.

    Die Läden apelieren an die Kunden mit Aushängeschilder den Laden nicht mit

    Husten oder Schnupfen zu betretten , das Personal habe da äusserste priovität.


    Mich interessiert was bei euch in Deutschland / in Österreich usw.

    so getan wird um das Virus im Alltagsleben einzudämmen.

  • Im Kaufland hängt ein Schild an den Kassen, dass man möglichst mit Karte bezahlen soll. Scheinbar lauert beim Geheimzahl eintippen keine Gefahr :-P

    Und dann kannst dir noch die Hände desinfizieren bzw. es gibt kostenlose Einmal-Handschuhe, die du dir am Eingang nehmen kannst.


    Sonst hab ich bis jetzt noch nichts gesehen in der Richtung.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Im Kaufland hängt ein Schild an den Kassen, dass man möglichst mit Karte bezahlen soll. Scheinbar lauert beim Geheimzahl eintippen keine Gefahr :-P

    Naja, Karte geht halt nur übers Terminal und du kannst dir danach die Hände disinfizieren, wenn du tatsächlich Hartgeld nutzt, kann das ggf. durch diverse Hände gehen und das Geld so ziemlich die "dreckigste" (also viren- und bakterientechnisch) Sache der Welt ist, da gibt es sogar Studien drüber.

    Da liegt im Übrigen auch die Computertastatur sehr weit vorne, also nach dem Schreiben hier immer schön die desinfizieren;)

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Firstbase

    Streng genommen dürftest du im Moment und auch sonst gar nichts ohne Handschuhe oder Desinfektionsmittel anfassen. Von daher ist das mit der Bezahlerei für mich unsinnig. Es sei denn jeder, aber wirklich jeder hält sich dran und desinfiziert sich davor und danach die Hände.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • ... das wird so aber leider nie geschehn bei mir Micky :)

    die Leute bei mir stehn so unter Zeitdruck / selbsgemachter Stress, das die paar Sekunden im Laden

    des Todes sind um sich die Zeit zu nehmen sich die Hände vor oder nach dem einkauf zu desinfizieren.

  • Na, wir müssen uns halt nur irgendwann mal einig werden, ob Eindämmung jetzt sinnvoll oder unsinnig ist.

    Dieses Argument mit "ABER da kann ich mich ja auch anstecken" greift eben in fast allen Fällen.


    Veranstaltungen absagen, Einkaufszentren aber z. B. auf lassen kann man ebenso in Frage stellen oder die öffentlichen Verkehrsmittel weiter fahren zu lassen. Nur nochmal, es wird halt nicht klappen, dass komplette öffentliche Leben einzuschränken. Da sollte man halt einfach schauen, was ist tatsächlich mehr oder weniger problemlos umsetzbar und was eben nicht.


    Und nochmal, dass Geld zu den größten Virenverbreitern gehört ist halt kein Märchen, daher weiß ich nicht, ob man die Maßnahme einfach so als "sinnlos" abtun kann. Wobei du natürlich recht hast, wenn die Leute sich nicht an gewisse Hygiene-Vorschriften halten, dann hast eh ein Problem. Aber da kann man ja nun mal auch nicht mehr als immer wieder darauf hinweisen, dass die halt in Zeiten wie diesen erforderlich ist.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • :/ mir kam da grad eine Idee hoch :

    da ich ja nicht mer Arbeite könnte ich mich ja als freiwillige Botschaftlerin vor den Laden

    vollgepackt mit Einweg-Handschuhen und desinfizierungs -mittel vor den Laden stellen.

    Man :blackeye: aber man bedenke was das für nen riesen Haufen Plastic Müll nur von

    einem Tag ausgegangen das wird.

    Und eine Sec. müsste auch noch für meine Sicherheit sorgen

    das ich nicht noch abgeballert werde weil ich die Leute auffordere ":smirk:" sauber in den Laden reinzugehn

    und ihn natürlich auch wieder ":smirk:" sauber verlassen.

    :wink: das war nur ein Gedanken vorgang

  • Ich sage nicht, dass die Maßnahme generell sinnlos ist. Sie ist nur sinnlos weil sich 1. Kaum jemand dran hält und desinfiziert und 2. Die Gefahr ja nicht nur beim Bargeld besteht.


    Was ich zB immer mache - unabhängig von Corona - ich wasche mir grundsätzlich nach jedem Einkauf die Hände. Nicht, weil ich Angst vor Krankheiten habe. Ich fühle mich danach einfach wohler.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Ist ja auch sinnvoll. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich weiderhole, Geld ist eine der größten Bazillenschleudern.


    Ich habe auch unabhängig von Corona immer Desinfektionsmittel in meiner Arbeitstasche. Liegt einfach daran, dass ich jeden Tag mit den Öffentlichen fahre und da passiert es halt schon mal, dass man einen Haltegriff in der Bahn anfasst und dann denke : Jetzt möchte ich lieber nicht wissen, wo ich gerade reingefasst habe. Da ist es dann ein gutes Gefühl so ein Mittel in der Tasche zu haben.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Ich verstehe den Desinfektionswahn im normalen Leben nicht. Ich fahre auch öffentlich, benutze Einkaufswagerln und was weiß ich nicht noch alles. Hände waschen und gut is. Ich sehe, im Gegenteil, bei dem ständigen Desinfizieren eher ein Problem. Nämlich dass das Immunsystem geschwächt wird.

    Noch mal - IM NORMALEN LEBEN ohne Corona.

  • In den Öffentlichen sind aber keine Handwaschbecken wo ich mir mal eben die Hände waschen könnte. Also zumindest hier bei uns und bei euch hab ich letztes Jahr auch keine gesehen ;)

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Ich verstehe den Desinfektionswahn im normalen Leben nicht. Ich fahre auch öffentlich, benutze Einkaufswagerln und was weiß ich nicht noch alles. Hände waschen und gut is. Ich sehe, im Gegenteil, bei dem ständigen Desinfizieren eher ein Problem. Nämlich dass das Immunsystem geschwächt wird.

    Noch mal - IM NORMALEN LEBEN ohne Corona.

    :open_hands: das

    sehe ich genau wie du :slight_smile: Nexus

  • Geld ist mit die größte Bazillenschleuder...klar.

    Gestern grad ne Ladung Pakete für die Firma bekommen. Vorm Unterschreiben hab ich aus Spaß gefragt, ob das Gerät desinfiziert ist. Nein, natürlich nicht. Und jetzt? Hab ich veranlasst, dass die Pakete vor der Tür abgestellt werden.


    Was ich damit sagen will: theoretisch müsstest du überall desinfizieren, alles und jeden. Weiß nicht, ob das so gesund ist für Mensch und Umwelt. Vorsicht ist gut und angebracht. Nicht nur in Zeiten von Corona.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Der Tourveranstalter Wizard Promotion aktualisiert zeitnah eventuelle Ausfälle von Konzerten.


    https://wizpro.com/hinweise-zum-coronavirus-covid-19/


    Frankfurt, 9. März 2020 –Nach aktuellem Stand und bisheriger Einschätzungen der Behörden sind Veranstaltungen der Wizard Promotions Konzertagentur GmbH nicht gefährdet. Den vorliegenden Informationen zufolge gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keinen Grund, Konzerte abzusagen oder den Veranstaltungsbetrieb einzuschränken.

    Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell als mäßig eingeschätzt. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

    Verantwortlich für eventuelle Einschränkungen oder andere Maßnahmen bei der Durchführung von Großveranstaltungen sind die lokalen Behörden vor Ort. Der Veranstalter Wizard Promotions steht in ständigem Austausch mit den zuständigen Behörden. Die Situation wird kontinuierlich analysiert und die weitere Vorgehensweise wird jeden Tag aufs Neue überprüft und den vorliegenden Informationen entsprechend angepasst. Empfehlungen und Anweisungen von Behördenseite hinsichtlich der aktuellen Situation werden umgesetzt.

    Im Unterschied zu Ländern, wie zum Beispiel die Schweiz und zu Frankreich gibt es in Deutschland kein behördliches Verbot von Großveranstaltungen. Solange solch ein Verbot nicht ausgesprochen wird, finden die Konzerte und Veranstaltungen wie vorgesehen statt. Besucher der jeweiligen Veranstaltungen wird dennoch zu erhöhter Aufmerksamkeit bezüglich Hygienevorschriften und Beachtung der erhobenen Maßnahmen geraten.

    Für weitere aktuelle Informationen zur Entwicklung verweist Wizard Promotions auf die Webseiten folgender offiziellen Behörden:


    Quelle: https://wizpro.com/hinweise-zum-coronavirus-covid-19/

    30.11.2019 BOSC Oberhausen

    08.09.2018 Gelsenkirchen Stadion

    25.11.2016 Dortmund

    06.05.2016 Essen / Philharmonie

    17.-18.06.2005 Dresden / Lausitzring

    05.08.2004 Wacken / Open Air

    03.10.2004 Dortmund

    08.08.2003 Hannover / Messe Rolling Stones

    28.06.2002 Dortmund

    16.05.2000 Dortmund

    02.07.1999 Dortmund

    12.11.1998 Düsseldorf

    07.09.1997 Essen / Georg Melches Stadion

    23.11.1996 Dortmund

    21.11.1995 Dortmund

    01.12.1994 Köln / Sporth.


    Instagram: vlt_bo – Onkelz Essen Raritäten Sammler since 1993 –

  • Vorsicht ist gut und angebracht. Nicht nur in Zeiten von Corona.

    nun, eventuell gibts ja ein leichtes umdenken nach der geschichte.


    würd ja schon reichen wenn sich mehr menschen einfach über die zeit eh angewöhnen mehr die hände zu waschen. wenn man so liest wo alles die kackebakterien drannkleben da fallen einem alte sünden ein...

  • würd ja schon reichen wenn sich mehr menschen einfach über die zeit eh angewöhnen mehr die hände zu waschen. wenn man so liest wo alles die kackebakterien drannkleben da fallen einem alte sünden ein...

    Wie lange hält das an? Ich hab mal am Flughafen bei einem Catering Service gearbeitet und habe selbst als damaliger Lagerarbeiter eine Hygieneschulung machen müssen.


    Seitdem gehe ich kaum noch in Restaurants, bzw, falls doch, sehe ich mir den Laden genau an. Wenn ich nen Blick in die Küche werfen kann, zum bsp, wie "Weiß" sind die Klamotten vom Küchen-Personal.


    Wenn ein Köter der Wirtsleute durch die Küche läuft, dann gehe ich wieder.

    BOSC


    <<>>

    Adioz BO Forum

    <>



  • Warum eigentlich Veranstaltungen über 1000 Personen? Die Gefahr sich in einem Ausverkauften Club mit 500 Leuten anzustecken ist doch gleich hoch.

    :open_hands:Hallole Rendatz

    falls du mich im Thundermother-Faden gelesen hast

    möcht ich dir mitteilen das,das / Konzi Rose Tattoo bei weitem nicht ausverkauft ist ( Kapazität 500 Personen

    Auch kann ich im vorraus nicht sagen wie der Veranstalter aufrüstet noch was bis da hin weiteres passiert

    nur ist mein Leben nicht Lebenswert wenn ich mich auf gar nichts mehr freuen darf.

    Ob ich dann wirklich in die Halle reingeh das seh ich dann vor Ort :wink:

    Anstecken kann ich mich wenns dann sein muss nun wirklich überall und immer.

  • Ich versteh nicht was du mir damit sagen möchtest :D


    Habe nur hier und im Facebook gelesen das einige Bundesländer Veranstaltungen über 1000 Leute Verboten haben. Aber die Gefahr bleibt doch gleich ob bei 1000 Leute Konzert oder 10.000.


    Viel Spaß bei Rose Tattoo.

    Ich habe Angst vom Schlafen gehen, weil wir uns dann wieder sehen...

  • Von wann ist die Info?

    Inzwischen gibt es ja ein behördliches Verbot, scheint also nicht ganz der neuste Stand zu sein.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • 09.03. steht doch da.

    Ich habe Angst vom Schlafen gehen, weil wir uns dann wieder sehen...

  • Ich versteh manche Aussagen hier nicht. Nur weil ich mich bei Aktion B auch anstecken kann verzichte ich nicht auf Aktion A? Schon mal was von Risikominimierung oder auch dem kleineren Übel gehört?


    Klar kann ich mich am Pin-Gerät auch anstecken. Die Wahrscheinlichkeit, mich am Geld anzustecken ist aber wesentlich höher und irgendwie muss ich bezahlen - also nehme ich doch die Variante mit der geringsten Möglichkeit mich zu infizieren.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • jackiefvn

    Klar kann ich mich am Pin-Gerät auch anstecken. Die Wahrscheinlichkeit, mich am Geld anzustecken ist aber wesentlich höher...“


    wieso sollte die Wahrscheinlichkeit in dem Fall beim Geld größer sein? versteh ich nich, an dem PIN Gerät wird auch den ganzen Tag „rumgefingert“ und drauf gehustet oder was den Menschen sonst noch Angst macht.


    (nich falsch verstehen,aber ich sehe da keinen großen Unterschied)

    Je mehr ich über die Menschen gelernt habe ,desto mehr verstehe ich ,warum dieser Noah nur Tiere auf sein Schiff gelassen hat.

  • ich glaube du machst dir keine Vorstellung, durch wieviele Hände so ein Geldstück geht.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Schützt ja auch die Kassierer mehr als ständig das Bargeldgedöns

  • Doch des is mir sehr wohl bewusst. Aber ebenso is mir auch klar wie viele Menschen den ganzen Tag an nem Pingerät rumfingern (vor allem in Geschäften einer Großstadt)

    Je mehr ich über die Menschen gelernt habe ,desto mehr verstehe ich ,warum dieser Noah nur Tiere auf sein Schiff gelassen hat.

  • Schützt ja auch die Kassierer mehr als ständig das Bargeldgedöns

    Wobei die Kassierer das lockerer sehen - warum auch immer ;-)


    Ich versteh manche Aussagen hier nicht. Nur weil ich mich bei Aktion B auch anstecken kann verzichte ich nicht auf Aktion A? Schon mal was von Risikominimierung oder auch dem kleineren Übel gehört?


    Klar kann ich mich am Pin-Gerät auch anstecken. Die Wahrscheinlichkeit, mich am Geld anzustecken ist aber wesentlich höher und irgendwie muss ich bezahlen - also nehme ich doch die Variante mit der geringsten Möglichkeit mich zu infizieren.

    Was genau verstehst du nicht? Meinungen und Gedanken dürfen auch bei diesem Thema auseinander gehen.


    Zum Thema Risikominimierung: ich tue, was ich kann. Allerdings nicht nur JETZT, sondern IMMER! Weil ich der Meinung bin, dass man sich auch außerhalb von Corona mit allem möglichen anstecken kann. Angefangen bei Erkältungen, Influenza und - hochgradig ansteckend - Noro-Viren. Aus dem Grund wasche ich mir oft und gründlich die Hände, niese oder huste immer in meine Armbeuge. Das tue ich letzten Endes weniger um mich zu schützen, sondern eher wegen meiner Familie, in der es, wie du weißt, 2 Risikopatienten gibt. Ob das Bargeld jetzt ansteckender ist als ein Pin-Gerät, Handy, die Türklinke einer öffentlichen Toilette oder ein Händedruck kann ich nicht beurteilen. Da kann ich mich nur auf Experten verlassen oder halt auf mein Bauchgefühl.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Klar dürfen Gedanken und Meinungen auseinander gehen. Ich bin hier aber auch kein Schiedsrichter und damit nicht der Neutralität verpflichtet. Und unter diesem Gesichtspunkt kann ich dann wohl die Aussage treffen, dass ich manche Aussagen nicht verstehe.


    Du schreibst selbst, dass du das nicht beurteilen kannst, machst dich zwei Seiten vorher aber drüber lustig, das man bei euch im Kaufland angehalten wird, mit Karte statt mit Bargeld zu bezahlen und begründest das du das unsinnig findest damit, dass man im Moment streng genommen ja gar nix anfassen dürfe.


    Warum "alles oder nichts"? Warum nicht "ok, ich schütze die Kassiererin indem ich mit Karte bezahle statt das sie das Geld von jedem einzelnen Kunden anfassen muss, desinfiziere vielleicht sinnvollerweise den Griff meines Einkaufswagens und öffne trotzdem Türen etc"?


    Alles wird man nicht richtig machen können, aber das heißt doch nicht, dass es Quatsch ist das zu tun, was man eben tun kann und nicht jede Maßname gilt dem Eigenschutz sondern eben gegenebenfalls auch dem Schutz der Mitmenschen.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Ich mache mich lustig?

    Was soll ich dazu sagen... :(...wenn das so rüber kam dann sorry.


    Nochmal: ich sage nicht, dass es unsinnig ist bargeldlos zu bezahlen oder Desinfektionsmittel zu benutzen. Ich frage mich nur - warum macht man das nicht immer? Warum nur jetzt?


    Im Übrigen: mein Mann und meine Tochter kommen auch mit Bargeld in Berührung, in dem sie bei der Kundschaft kassieren. Von daher kann über "sich lustig machen" keine Rede sein.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Schützt ja auch die Kassierer mehr als ständig das Bargeldgedöns

    wenn ich anns Gastgewerbe an all die Serviertöchter und Kellner in den Spilungen denke

    wird es mir in der heutigen Zeit wind und weh

    denn da bezahlt kaum einer mit Kreditkarten

    und das Perso ist meist nah drann an den Gästen.

  • Wizard hat soeben das Konzert am 16.03 von Papa Roach in Düsseldorf abgesagt.

  • Ich mache mich lustig?

    Was soll ich dazu sagen... :(...wenn das so rüber kam dann sorry.

    :golly: Micky mir kam das heut morgen neutral und Info-mäsig rüber

    das du dich lustig gemacht hast kann und tu ich nicht verstehn

    weil es mir ganz und gar nicht belustigend rüber kam was du geschrieben hast.

  • ich bezog mich auf diese Zitate

    Im Kaufland hängt ein Schild an den Kassen, dass man möglichst mit Karte bezahlen soll. Scheinbar lauert beim Geheimzahl eintippen keine Gefahr :-P

    Streng genommen dürftest du im Moment und auch sonst gar nichts ohne Handschuhe oder Desinfektionsmittel anfassen. Von daher ist das mit der Bezahlerei für mich unsinnig. Es sei denn jeder, aber wirklich jeder hält sich dran und desinfiziert sich davor und danach die Hände.

    aber du hast ja nun noch mal dargelegt, was du meintest.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Ich ertrage die Situation auch am besten mit etwas Humor.
    so blöd sich das anhört, aber sonst stehen die Zahnräder im Kopf gar nicht mehr still

  • NRW hat grad ein größeres Prob mit Corona als Bayern. Bayern hat quasi die Vorwarnstufe zum Pandemie Alarm in Kraft gesetzt. NRW steht quasi schon unter Alarm.


    Ob das jetzt alles wirklich nötig ist, kann ich nicht abschätzen. Heute Nacht gabs kurz ne Meldung von einem scheinbar bekannten Arzt aus NRW, der meinte, man sollte eine "Durchseuchung" der Bevölkerung zulassen, damit sich das Menschliche Immunsystem besser und schnell drauf einstellt.


    Die Meldung ist übrigens verschwunden.

    Naja, wenn man Heinsberg abzieht, ist NRW auch nicht schlimmer als Bayern. Was in Heinsberg abgeht würde ich mal gerne wissen, da scheint irgendwie jeder mit jedem zu knutschen. ;)


    Der Arzt hat dann aber den Grund für die Eindämmung nicht verstanden. Man kann derzeit nach Expertenmeinung davon ausgehen, dass 60-70% der Bevölkerung sich infizieren, wenn wir keine Immunität gegen das Virus entwickeln. Sollten diese 60-70% sich alle gleichzeitig infizieren (was ich bei dem Begriff "Durchseuchung" jetzt mal so interpretieren würde) dann wird unser Gesundheitssystem komplett kollabieren. Dies wäre dann für die Teile der Risikogruppen das Todesurteil.

    So schwierig ist das doch eigentlich nicht zu verstehen.


    Es geht also darum eine Ausbreitung zu vermeiden um das Gesundheitssystem zu entlasten und eine Chance für die Entwicklung einer Immunität zu haben. Also mal meine Interpretation eines Expertenberichtes. Muss nicht korrekt sein.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Ich ertrage die Situation auch am besten mit etwas Humor.
    so blöd sich das anhört, aber sonst stehen die Zahnräder im Kopf gar nicht mehr still

    Du dürftest meinen Mann im Moment nicht hören. ;-)


    Ich denke jeder hat seine eigene Art mit der Situation umzugehen. Manch einer findet alles lächerlich, der nächste verfällt in Schockstarre. Ob hier nicht vielleicht der Mittelweg das Gesündeste ist? Letzten Endes muss das jeder für sich selbst entscheiden.

    ~~~~Wake me when 2020 is over~~~~~

    "If life sends you Thor, send him back and demand Loki..."

  • Es geht also darum eine Ausbreitung zu vermeiden um das Gesundheitssystem zu entlasten und eine Chance für die Entwicklung einer Immunität zu haben. Also mal meine Interpretation eines Expertenberichtes. Muss nicht korrekt sein.

    Aus meinem Verständnis heraus ist das eher destruktiv. Das Virus hat noch keinen Plan, wie man den Wirt, also den Menschen effektiv infiltriert. Deswegen unterschiedliche Symptome. Also wenn eine Art Immunisierung eintritt, wäre das doch der Anstoß für das Virus zu mutieren. Eben wie bei der Influenza.


    Zumindest würde ich das so machen, wäre ich ein Virus.


    PS: Gegen Mich gibts keine Immunisierung. :D

    BOSC


    <<>>

    Adioz BO Forum

    <>



  • Immunität kannst doch nur entwickeln, wenn du mit dem Erreger in Kontakt kommst, oder? Denke es geht mehr darum, die Ausbreitung zu verlangsamen um tatsächlich die Krankenhäuser nicht auf einen Schlag zu fluten. Denn das ist ja das große Problem (siehe Wuhan, wo man quasi über Nacht ein neues Krankenhaus gebaut hat und jetzt gerade in Italien).


    Die Mortalität des Virus mag (bei optimaler intensivmedizinischer Versorgung wohlgemerkt!) gering sein - wenn aber x-Tausend gleichzeitig intensivmedizinisch versorgt werden müssen und die Kapazitäten schlicht nicht reichen sterben halt dennoch viele Menschen. Auch welche, die vielleicht kein Corona haben sondern zB einen Herzinfarkt, Schlaganfall, schweren Autounfall - eben irgendwas, das sofort versorgt werden muss.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Ein sehr guter Hinweis jackiefvn


    Schon aus dem Grund, dass die medizinischen Kapazitäten noch mehr überlastet werden, sollte jedem klar sein, dass die Auswirkungen von Corona jeden treffen können

  • Mundschützen!

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • :dash:Genau devil die is auch langfristig bestimmt effektiver in der Bekämpfung der Menschheit als Corona

    *kopfschüttel*

    Je mehr ich über die Menschen gelernt habe ,desto mehr verstehe ich ,warum dieser Noah nur Tiere auf sein Schiff gelassen hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Helblindi ()

  • "Containern" geht jetzt so:


    Deutschland blockiert Schweizer Medizin-Importe aus Drittstaat


    Zitat:
    "Der deutsche Exportstopp stützt sich auf eine Anordnung, die am 4. März vom deutschen Wirtschaftsministerium erlassen wurde. Das vierseitige Dekret untersagt jegliche Ausfuhr von Schutzbrillen, Masken, Schutzanzügen und weiterem Schutzmaterial in andere EU-Länder oder Drittstaaten. Es gehe darum, den «lebenswichtigen Bedarf» in Deutschland selber sicherzustellen, heisst es in der Anordnung. Der Exportstopp trifft die Schweiz besonders hart, weil sie fast alles medizinische Schutzmaterial importiert."


    Und: *TROMMELWIRBEL*


    Hamsterkäufe – Coronavirus lässt Pornokäufe explodieren


    Zitat:

    "„Dies betrifft sowohl Video on Demand, also Downloads, als auch DVDs. Es scheint, als sicherten sich die User in Krisenzeiten auch Medien, die ohne Internet und in Quarantäne abzuspielen sind“, sagte ein Unternehmenssprecher."

    "Wenn die AfD die Antwort sein soll, wie dumm ist dann die Frage?"


    MEXICO


  • es lebt sich besser durch gelassenheit

    sag das mal meinem Chef :lol:

    2000's... Baggy jeans, tennis all stars, PS1, skateboarding, graffiti, and rock music, i miss those days... The last teenage generation before we became zombie slaves of technology

  • Mich kotzt es so an. Hab ab 1.4. ne Reise in die USA nach Tampa, Florida zu WWE Wrestlemania. Die Veranstaltung wird wahrscheinlich abgesagt....

    Argh...

    „Nur“ die Veranstaltung oder steht jetzt der ganze Trip auf der Kippe?

  • Bin gespannt wo das alles noch endet.. :huh:

    2000's... Baggy jeans, tennis all stars, PS1, skateboarding, graffiti, and rock music, i miss those days... The last teenage generation before we became zombie slaves of technology

  • Dieser Artikel scheint mir recht lesenswert zu sein:


    Coronavirus: Warum Europa jetzt einen Shutdown braucht


    Zitat:

    "Vorliegende Evidenz


    Telepolis berichtete bereits über die rigiden Maßnahmen, die Italien getroffen hat. Die Überlastung der Krankenhäuser in der Lombardei führt jetzt bereits dazu, dass lebensnotwendige Therapien manchen verweigert werden müssen. China hat Italien gestern die Lieferung von 1000 Lungenventilatoren und zwei Millionen Atemschutzmasken angeboten. Die meisten europäischen Länder haben ähnliche Ressourcen wie Italien (zur detaillierten Vergleichbarkeit weiter unten).


    Die Infektionszahlen bzw. die Zahl der Intensivpatienten ("critical") sind jedoch völlig eindeutig: Alle westeuropäischen Länder sind nur ca. 10 Tage von der Situation in Italien entfernt. Am 10.3. abends hatte Italien 10149 Infizierte, Frankreich 1606, Deutschland 1457 usw. Letzteres entspricht der Situation in Italien am 29.02. bzw. 01.03. In den vergangenen 10 Tagen wuchs die Zahl der Infizierten dort um den Faktor 1,246 pro Tag, Deutschlands Faktor war im 10-Tages-Mittel 1,287 (10. Wurzel aus 1457/117). Dies deutet auf ein erstes Wirken der italienischen Maßnahmen hin, aber auch auf dringenden Handlungsbedarf in Deutschland. Eine Excel-Tabelle, mit der man diese und ähnliche Zahlen leicht verifizieren kann, ist hier.)


    Ebenfalls unangenehm stellt sich für Gesamteuropa die Lage dar. Natürlich ist für die Situation eines einzelnen Landes das Gesundheitswesen und die Infektionen pro Einwohner (rechte Spalte) maßgebend. Nach Italien (151 pro Mio.) sind hier noch vor Deutschland besonders kritisch die Schweiz (57, mehr als China!), Norwegen, Spanien, Schweden, Frankreich, Dänemark, Belgien, die Niederlande und Österreich. Seit dem 6.3. stieg jedenfalls die Fallzahl in Europa auf ca. 18.100 an (10.3. abends), was einem täglichen Faktor von 1268 entspricht (leicht abnehmend). China hatte zu entsprechender Zeit (vom 30.01. bis zum 03.02.) seinen täglichen Wachstumsfaktor schon auf 1222 gedrückt. Dies bestätigt die Aussage im Artikel vor 4 Tagen, dass Europa wesentlich stärker als China vom Ausbruch betroffen sein wird.


    Dieses drohende exponentielle Wachstum scheint noch keiner der Verantwortlichen richtig verstanden zu haben. Ein didaktisch großartiges Video dazu findet sich hier, welches am Ende auch die richtige Lösung anspricht, nämlich dass die Menschen ihr Verhalten ändern müssen: "Wenn also die Leute ausreichend besorgt sind, dann gibt es viel weniger zu befürchten, aber wenn niemand besorgt ist, dann muss man sich wirklich Sorgen machen.""


    Ich finde, der letzte Satz sagt alles aus.