Beiträge von Firstbase

    Ich kenne so ein Zweitmarktportal vom Fußball.

    Da kann man tatsächlich pro Ticket einzeln verkaufen. Wenn das hier auch so geregelt wäre und es ähnlich gut klappt wie beim FCB dann ist das super.


    Den Ablauf beim Umschreiben mit Liste und Originalticket und Ausweis des ursprünglichen Käufers ist da wesentlich komplizierter. Wobei dies auch verständlich ist, wäre es einfach, würde es auch den Schwarzmarkt nicht eindämmen.

    Ich finds immer noch gut, wenn es dann halt auch konsequent umgesetzt wird. Ich sehe schon freie Plätze in den Hallen , weil die Schwarzmarktkäufer alle vor der Halle stehen.

    Moment, Weiterverkauf und Umschreibung sind doch auch unabhängig voneinander möglich oder kann ich nur Umschreiben wenn ich verkaufe?

    Ich glaube immer noch, dass bei Ebay derzeit das Problen ist, dass einige immer noch nicht gecheckt haben, dass die Tickets personalisiert sind.


    Habt ihr euch mal das Prozedere der Umschreibung angeschaut? Wenn die das so durchziehen, dann müsste der Verkäufer dem Käufer nicht nur seinen Namen sondern gleich auch noch mindestens eine Kopie seines Persos geben.


    Wie wollen die das bei Ebay handhaben? Ich glaube, da handeln auch Leute, die es gemacht haben, weil sich mit den Tickets bisher halt Geld machen ließ und die noch gar nicht gecheckt haben, dass es diesmal deutlich schwieriger wird.

    Alter, das klingt aber kompliziert...

    Doch, ich glaube mir ist schon klar, worum es dir geht. Du hältst die Einschränkung für fragwürdig.

    Vielleicht hast du rein rechtlich sogar recht, so tief bin ich dann im Recht nicht drin, ich bezweifele nur, dass du dies rechtlich (also selbst wenn du es darauf anlegen würdest) noch geklärt bekommst bis zum Konzert. Und ich verstehe ehrlich gesagt auch das Problem nicht. 4 Karten, ich nehme meine 3 Freunde mit rein und alles ist fein.


    Wo wir gerade beim Thema sind: Kann eigentlich jede Karte einzeln umgeschrieben werden und nur die komplette Bestellung? Weiß das schon wer?

    Dann könnte man nämlich um ganz sicher zu gehen die 3 anderen Karten auch noch umpersonalisieren lassen und jeder kann auch einzeln rein.

    Nicht ganz. Er kann streng genommen nur darüber bestimmen, ob das Eigentum an der Karte - und damit auch die daraus resultierenden Rechte - auf einen Dritten übergeht.

    Das kann er ja auch weiterhin, nur muss er dies dann halt beim Einlass auch bestätigen indem er mit rein geht.

    Streng genommen, kannst du auch 3 Karten für 500€/Stück über Ebay verkaufen und dich dann mit den 3 Käufern vor der Halle treffen und mit ihnen gemeinsam rein gehen.

    Ich würde davon abraten, aber möglich wäre es...

    Ok, ich bin gespannt. Aus meiner Sicht ist das rechtlich schon nicht in Ordnung, aber sei es drum.

    Auf welcher Grundlage sollte das nicht in Ordnung sein. In den AGB´s wurde ja klar darauf hingewiesen und den muss zugestimmt werden. Zusätzlich hat der Veranstalter doch in der Regel das Hausrecht und kann davon gebrauch machen. Also auch Besoffene, Bewaffnete oder offensichtlich Rechte kann (wenn er denn will) der Veranstalter abweisen.


    Ich würde sogar soweit gehen, dass er dir wegen des Hausrechts sogar den Einlass verweigern kann, weil ihm deine Nase nicht passt. OK, dann hast vermutlich gute Chancen da im Nachhinein die Erstattung der Kosten zu erhalten, wenn du nachweisen kannst, dass es reine Willkür war, bringt dich aber erst mal auch nicht weiter. Wenn die am Eingang sagen: "Du kommst nicht rein, kannst erst mal nichts dagegen machen.

    Und diejenigen die nicht so umfassend informiert sind oder wenig Zeit in Netz und Foren verbringen und Vorort ein Ticket von jemandem erwerben, wird der Einlass dann verweigert obwohl sie ein original Ticket haben?

    In D gibt es die Ausweispflicht. Also eigentlich kannst du gar nicht ohne Ausweis oder irgendwas was deine Identität bestätigt unterwegs sein, ansonsten wird es kompliziert wenn du irgendwo kontrolliert (z. B. Polizeikontrolle) wirst.

    Wobei inzwischen ja auch die Versichertenkarte ein Lichtbildausweis ist und die sicher auch akzeptiert wird. Gibt es echt Leute, die ohne KV-Karte unterwegs sind? Und dann auch noch bei einem Onkelz-Konzert?

    Damals beim 2ten HHR Konzert 2015 hieß es auch es gibt personalisierte Tickets und was war man musste seinen Namen selbst auf die Karte schreiben :lol:

    Dieses mal stand aber klar dabei, dass der Name auf die Tickets GEDRUCKT wird.

    Stimmt, und bei vielen kein Wort über eine Personaisierung. Ob manche das gar nicht checken, dass da ihr Name drauf steht, wenn sie das Ticket bekommen?