Beiträge von rocker man

    Ist jetzt nur so ein Bauchgefühl und ich will damit auch niemanden etwas unterstellen, aber ich könnte mir vorstellen das Gonzo da ein "Bremsklotz" ist, der lieber schweigen möchte.

    Das gleiche Gefühl habe ich auch. Belegen kann ich es nicht, aber die Xavier-Geschichte und das Anbändeln mit Frei.Wild vor der Reunion hinterlassen bei mir ein gewisses "völkisches" Geschmäckle.

    ich war mir ehrlich gesagt unsicher, auf was ich es beziehen soll, hatte mich dann aber entschieden, das gegen Pegida und AfD gepfiffen wurde, nicht gegen die Ansage.

    Ich hatte auch gehofft, die Pfiffe bezogen sich auf PEGIDA. Aber die genervten Gesichter um mich herum sahen eher nach "Och nee, der soll die Fresse halten" aus als nach "Genau, die rassistischen Lügenpresse-Skandierer sollen sich verpissen".

    Vielleicht hat sich da auch beide Seiten in ihren Pfiffen vermischt. Da die Ansage so kurz war, bleibt halt ein bitter-braunes Geschmäckle, das ich mir nicht schönreden kann.


    Wenn irgendjemand die Ansage gefilmt hat, wäre es toll wenn sie irgendwo veröffentlicht werden könnte.

    Wenn die Onkelz nicht bald klar Stellung beziehen, kommt zum vierzigsten Band-Jubiläum genau das Onkelz-Publikum, von dem die Presse immer redet.

    Wieso kommen? Ihr checkt es wohl noch immer Ned? Die Rechten WAREN NIE WEG!

    Komplett weg waren die nie, da gebe ich dir recht. In den frühen 2000ern waren jedoch erheblich weniger da. Nach der Reunion wurden es mehr. Aber selbst vor drei Jahren waren sie nicht genug Leute um die Ansage zu "Deutschland im Herbst" nieder zu pfeifen. Am letzten Samstag hat man sie hingegen deutlich gehört. Keine schöne Entwicklung.

    Nach dem Konzert in Gelsenkirchen bin ich enttäuscht von den Onkelz, dass sie sich nur ganz kurz vor "Fahrt zur Hölle" zu den aktuellen Vorfällen geäußert haben. Da bin ich mehr von den Onkelz gewohnt und da habe ich auch deutlich mehr erwartet. Ich hatte so ein bisschen das Gefühl, die Onkelz wollten dem größer werdenden brauen Sektor nicht den Abend verderben.


    Was mich aber noch viel mehr schockiert hat, waren die Pfiffe, die bereits während der kurzen Ansage deutlich zu hören waren.

    Zum ersten mal während meiner ~15 Onkelzkonzerte habe ich mich in der Masse unwohl gefühlt.

    2015 wurde die Ansage zu "Deutschland im Herbst" noch kräftig bejubelt und heute gibt es Pfiffe, wenn PEGIDA und Chemnitz in einem Halbsatz angesprochen werden. Auf Facebook wird das Thema kaum angesprochen und wer doch etwas sagt, bekommt erschreckend viele negative Reaktione.

    Wenn die Onkelz nicht bald klar Stellung beziehen, kommt zum vierzigsten Band-Jubiläum genau das Onkelz-Publikum, von dem die Presse immer redet.