Wer sich an den Kosten des Fanmarsches beteiligen will, kann das hier

tun.

Memento - Das erste Mal

Es gibt 17 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von AndreRussell.

  • Wie war es, als ihr das Album das erste Mal gehört habt? Wie habt ihr es euch angehört? Wurde es zelebriert oder war es so nebenbei beim Autofahren?


    Bei mir war es so, ich hatte am 28.10. Geburtstag, bin bis 00:00 wach geblieben um das Album anzuhören und habe gebannt auf mein iTunes gestarrt. Um halb eins war ich so genervt, dass ich mir das Album auf Amazon noch mals als MP3 gekauft habe. Ich habe mir dann eine Kleinigkeit vorbereitet und mich mit Laptop, Kopfhörern, Decke, Kleinigkeit und Dinosaurier auf mein Hochbett im Wohnzimmer begeben, es mir bequem gemacht und per Kopfhörern mit geschlossenen Augen den neuen Klängen gelauscht während ich mir einen Vorhang genäht habe. Es war ein schöner Abend. Das Klingeln des Weckers wenige Stunden später war nicht so schön ...

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)

  • Ich hatte die Platte, wie viele von "Uns", wohl bei dem menschenfreundlichen Versandhandel Amazon bestellt. Nachts habe ich extra bis 0:30 vor Amazon gesessen, aber die verfickten MP3s kamen nicht. Bin denn frustriet ins Bett.
    Da ich den Tag aber einen Termin um 9 Uhr hatte und Mittags einen Termin beim Hausarzt war ich gezwungen zwischendurch zu Media Markt zu fahren. Mit dem Gedanken zwischen den Terminen ist Zeit und die Post kommt ja erst Mittags. Gesagt getan, rein und passenderweise um 10:28 an Kasse eins gestanden. Zurück ins Auto und die Platte rein, während der Fahrt zum Arzt konnte ich denn bis Lied 10 hören, war echt angetan... Kurz vorm Schlüssel ziehen hörte ich noch die ersten 3 Töne von " Auf die Freundschaft", da wusste ich schon - HAMMERSONG! Beim Arzt das übliche Blabla wegen einiger Probleme, wieder den Gedanken im Kopf, Alte werd fertig....!
    Auf dem Weg nach Hause konnte ich denn noch die letzten 2 Songs hören.
    Zu Hause erst auf den Rechner gezogen und nebenbei die Platte von Amazon ausgepackt, die seit dem 28.10. immernoch verschweißt auf dem Subwoofer liegt.
    Nach dem Rippen ging die Schose denn aufs Handy und die Disk in die Anlage. Konnte sie denn nochmal relativ in Ruhe hören. Abends beim Sport habe ich sie denn noch knapp 2 Mal gehört bzw im Auto halt nochmal.
    Ich habe glaube ich noch nie am VÖ-Tag eine Platte so oft gehört wie die Memento.



    Fazit: ich bin immernoch verknallt, nicht in alle Songs, aber ins Gesamtwerk schon. Nach gefühlten 100 Durchläufen bin ich noch nicht ganz textsicher und an der einen oder anderen Stelle der Meinung, "nein Kevin singt da was Falsches", aber egal. ;-)

  • Das erste Mal "Memento" - vollkommen untypisch für mich hab ich sie das erste Mal im Büro gehört. Über Kopfhörer, um wenigstens etwas von meinem sonstigen Ritual mitzunehmen. Ich hatte das Glück, dass EMP dieses Mal schneller war als Amazon und schon donnerstags geliefert hat. Deshalb wurde ich auch etwas überrascht und war unsicher: jetzt hören oder warten, bis du heute Abend Ruhe hast. Im Nachhinein muss ich sagen, ich hätte warten sollen. Der Zauber, der mich sonst umgibt, wenn ich ein neues BO-Album zum allerersten Mal höre war nicht der Gleiche. Und so richtig fassen konnte ich das alles erst, als ich mich dann abends zurückgezogen hab, ein Bierchen in der einen Hand, das Booklet mit den Texten in der Anderen.
    Allerdings erlebte ich im Büro meinen ersten Gefühlszusammenbruch: "Es ist sinnlos mit sich selbst zu spaßen" - ich konnte nicht fassen, was ich da hörte. Und später im Auto konnte ich es immer noch nicht fassen. Und abends liefen dann endlich die Tränen...was eine Achterbahn. :)

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~

    ...Nur der Moment zählt, der Augenblick...


    "Ich brauche keinen Mittelfinger - ich kann das mit den Augen..."

  • habe das teil am freitag 28. von emp bekommen und konnte es nicht hören, weil keine cd drin war, hab ich erstmal getobt, war doch gar nich freitag der 13. :cursing: angerufen, die meinten nur, ja zurückschicken, geld erstattet, bin ich dann zu saturn und hab mir erstmal 2 scheiben geholt, weil nochmal so ein pech wollt ich nicht haben. hibbelig auf der heimfahrt schonmal das booklet durchgeforstet, fand ich schade, warum kein bandfoto drin war, ansonsten das tattoo buch nur im schnelldurchlauf via daumenkino gelunscht. diesmal siehe da - cd war drin!!!! :thumbsup: zuhause erstmal die anlage entstaubt sessel mittig gerückt und rein die scheibe platz genommen und play - wow die ersten töne und ich hab auf kevin gewartet, dann kam er um die ecke und hat einen mitgenommen, hab beim ersten mal nur auf die texte gehört, war onkelz like. aber nichts besonderes, dann nochmal gehört und diesmal nur auf das musikalische geachtet, da hat es mich schon eher weggeblasen, nicht so blass wie die adios oder dopamin, einfach rauher und bassiger. dann nochmal gehört und auf alles geachtet, es fügte sich ein puzzelteil nach dem anderen zusammen und ich war richtig überzeugt, das hier alle wieder EINS waren, aber die ganze palette hat sich bei mir erst nach mindestens 50 mal hören entfaltet und nun steht es unter meinen 3 lieblingsonkelzalben, obwohl das auch nicht geht, weil alle irgendwas haben, außer die heilige lieder, die find ich ganz mieß, könnt ihr mich steinigen, ich mag se einfach nicht, allein vom sound her. live sind die lieder von der platte allerdings geil.

    Ziel


    Sie ham's noch nicht erkannt
    Wer ich bin:
    Euer Spiegelbild, euer Wahnsinn in euerm Hirn.


  • Ich hatte an dem Freitag frei. Weiß gar nicht mehr genau warum, da haben die Onkelz eher eine nebensächliche Rolle gespielt. Dachte mir nur, da kommt auch das neue Album, da passt es gut, wenn du eh frei hast. Meine Partnerin musste aber ganz normal arbeiten und so schellte trotzdem um 6 Uhr der Wecker. Da Amazon nicht (wie z. B. bei WIV) schon einen Tag eher geliefert hatte, hab ich mir dann gleich den Auto-Rip runter geladen und bin mit Handy und Kopfhörer wieder ins Bett.
    Im ersten Moment war ich von "Gott hat ein Problem" sehr enttäuscht. Nachdem es vorher als DER OPENER angekündigt wurde, fand ich es beim ersten hören eher lahm. Ansonsten war ich auch musikalisch total angetan von dem Album, textlich hat es etwas gedauert. Das kannte ich so nicht, war bei mir bisher bei den Onkelz immer umgekehrt.
    Weiß nicht, wie oft ich das dann an dem Tag gehört habe, aber von mal zu mal wurde ich mit immer mehr Liedern auch textlich warm. Irgendwann konnte ich dann behaupten, dass es ein durchaus solides Album ist. Sicher nicht das beste Onkelz-Album, würde es aber besonders auch nach der Tour schon zu meinen Top 5-Alben zählen.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • ich war mit Sicherheit eine der letzten, die die cd in Händen hielt. ich hab zwar auch über Amazon bestellt, aber erst später als alle andern, absichtlich. ich war sehr vorsichtig und zurückhaltend bei der ganzen Sache - genau wie bei der Réunion generell. hätte, da bei Amazon bestellt, natürlich auch zur selben zeit wie alle andern, runterladen können. wollte ich aber auch nicht. ich hab die cd dann sogar erst ein paar tage nach erhalt gehört. komplett oldschool mit Booklet in der Hand und musik an. ich war anfangs, trotz meiner zurückhaltenden Erwartung, enttäuscht. "Auf die Freundschaft" und "52 Wochen" haben zwar gleich gezunden, aber der rest war mir nicht onkelig genug. von text und musik her hat mir etwas bestimmtes gefehlt. nach mehrmaligem hören, haben dann auch die restlichen lieder, bis auf die schwefelhölzer, gezunden. haha grad die haben nicht gefunkt (flachwitz lässt grüßen :D ). das lied mag ich so gar nicht. trotz letztendlichem gefallen, fehlt mir immer noch etwas und es gehört nicht zu meinen top 5.

  • Ich war mit ein paar Kumpels ein paar Bierchen trinken und erst so gegen 1 Uhr zuhause. Hab dann gleich mal den PC angeschaltet und das Album dann angetrunken angehört :D


    Richtig gezündet hat es bei mir erst nach dem vierten oder fünften mal anhören.

  • Ich habe Tage vorher schon gehibbelt...
    Und dann hab ich sie nach der Arbeit endlich in der Hand gehalten. Und in Dauerschleife gehört.
    Also ich war direkt angetan.
    Vom einen mehr, vom anderen weniger. Und meine Lieblingslieder wechselten fast täglich.
    Und die Vorfreude aufs Konzert erhöhte sich täglich!!
    Und wem ich an dem Moment zurück denke, als ich das Booklet das erste mal in der Hand gehalten habe...
    ... Ich hatte einfach gänsehaut...

  • Ich habs mir direkt in der Nacht auf Freitag gekauft/geladen. Am Anfang war ich entsetzt. Vor allem von mir selbst, wie ungut ich das Album fand (bis auf ganz wenige Ausnahmen). Jetzt Wochen später und 1000mal hören find ich es um längen besser als zu Beginn. Allerdings hat jeder Song für mich noch so ein kleines "Aber". Aber nicht schlimm. Alles gut, bin glücklich damit.


    Eine Sache die mich aber immernoch stört ist folgende: Nach 9 Jahren Abwesehnheit, nach Vaja con Tioz und "Ihr hättet es wissen müssen" und dem ganzen Geheule von damals, hätte ich einen Song erwartet, der das richtig thematisiert. Was ist denn aus "klar, haben wir euch belogen" geworden? Gefühlt reicht ein "wir haben das Ende überlebt" einfach nicht. Aber nun gut. Gutes Album, war in live in Dortmund II dabei. Bin glücklich :)

    onkelfiziert seit 2000
    Tour 2002: Oberhausen, Dortmund
    Open Air 2003 2x Loreley
    Tour 2004 Hannover, Magdeburg, 2x Dortmund
    2005 Vaja con tioz
    2006-2013 in Kopf und Herz
    2014 HHR
    2015 HHR
    2016 Dortmund, Hannover

  • Sehe ich im Grundsatz genauso. Ob die Band das so auf dem Schirm hatte - ich weiß es nicht. Was ich weiß, ein solcher Song der nicht ausgereift gewesen wäre, hätte auf der anderen Seite wieder zu Gelaber ohne Ende geführt.


    ch glaube sowieso, das Memento von den Lyrics gesehen zu früh / schnell kam. Das Album hat, wie ich finde musikalisch was auf dem Kasten, bei den Texten merkt man aber nicht selten, dieses abgehackte. Da werden wunderbare neue Bilder gezeichnet und im nächsten Moment kommt irgendwas aus der verstaubten Mottenkiste hinzu.


    Das geht mir auch so.. Auf solch einen Song habe ich gewartet, aber um wirklich zu funken, hätte er sowas von Aussagekräftig sein müssen.
    Und dazu hat es wohl nicht gereicht.
    Wobei ich schon das ein oder andere Lied, auch textlich als gross ansehe!!
    '' nach allen Regeln der sucht'' zum Beispiel.

  • Hatte mir das Album bestellt, kam natürlich nicht pünktlich. Habs mir dann ausm Netz gezogen :whistling:
    Schön im Sessel bequem gemacht und dann angeschmissen.
    Also "Gott hat ein Problem" hat mich erstmal komplett ernüchtert.. Konnte mich garnicht begeistern. Ja, die Erwartungen waren auf der einen Seite extrem groß, auf der anderen Seite gab es nur Enttäuschung. Nichts dazwischen.
    Und für mich fiel es erstmal in letztere Kategorie. Das ganze erste Anhören war eher durchwachsen.
    Hab es mir dann noch 2-3 Mal an dem Abend angehört und es wurde besser. Hab es dann abends rauf und runter gehört in den Folgetagen und es weiß schon zu gefallen. Aber auch nicht alles komplett, aber das war ja bei fast allen Alben so, dass es starke Lieder gab und mindestens eins, das mir nicht so richtig zugesagt hat.

  • Ich habe es bekommen und Abends dann das erste mal gehört und mir die Texte durchgelesen.

    Erster Eindruck war wie bei vielen von euch auch „sehr Gewöhnungsbedürftig“


    Auf die Freundschaft hat mich aber direkt begeistert.

    Die Stelle .... auf den Freund in der Ferne... habe ich direkt auf die hier des Öfteren schon genannte „Diepholz/Sauerland“ Connection bezogen. pleasantry


    Den Tag drauf habe ich mit dem Innenausbau unseres neuen Anbaus begonnen und da lief die Scheibe dann in dauerschleife.


    Ich persönlich finde es ein gutes Album.

    Klar gibt es ,wie an anderen Stellen schon gesagt, ein paar Stellen wo man ruhig hätte frecher sein können.

    Nimm meine Hand lass vergangenes sterben, dies ist die Zeit neu geboren zu werden !!!!

  • Also "Gott hat ein Problem" hat mich erstmal komplett ernüchtert..

    Ging mir auch so, der komplette Song wird auch nie in meine Favs rutschen, aber heute wieder festgestellt das -Für immer Onkelz- geht mir mit jedem Hören weiter ab.

    Nexus

    Dein Beitrag zu dem Thema ging völlig an mir vorbei. Hat sich zu Memento dahingehend über die Zeit noch was verändert oder ist das gleich geblieben. Wenn ich dich dann schon mal an der Angel hab in einem Onkelz Thema sei mir verziehen wenn ich das a) nun hier schreibe und b) auf einen relativ alten Beitrag fragen stelle, aber für mich sind das letztlich die Inhalte die mich in dem Forum anmachen. Du hast geschrieben das du zurückhaltend warst bei der Reunion. Wie ist da dein Feeling zu der Band heute? Wenn du mit der Beantwortung zu Memento beginnst kann uns keiner OT vorwerfen haha;)

    Ganz egal ob ich Blut schwitz, bittere Tränen wein, alles erträglich, es muss nur immer Musik da sein.

  • Meinen fast einzigen Freund mit BO-Background angerufen, wir haben all unsere >30 Konzerte zusammen erlebt. Und dann mit ihm zum Teil gemeinsam und doch jeder für sich in die Songs reingehört. Bei Frei hat mich Kevins Stimme am meisten geflasht. Starke Scheibe, mit Luft nach oben.

    Polizei - Dein Freund und Helfer!
    oder
    Polizei - Ich helf' dir gleich mein Freundchen!

  • sgt.pepper bezüglich der Memento hat sich nichts mehr geändert bei mir. Wie damals geschrieben, bin ich dann doch noch warm geworden, aber es fehlt einfach was. Was kann ich dir nicht sagen, ist Feelingsache. Viellecht wenn die nächste raus kommt und es einen neuen Vergleich gibt.


    Die zweite Frage ist nicht leicht zu beantworten. Ich freu mich wie blöd auf Frankfurt keine Frage. Da aber auf das Gesamtpaket. Frankfurt, die Onkelz, ihr. Ich habe schon lange nicht mehr über meine Einstellung der Reunion gegenüber nachgedacht. Am besten du fragst mich wenn es los geht und ich mitten im Wahnsinn angekommen bin. Dann ist meine Antwort komplett authentisch und auch nicht zeitversetzt ;)

  • Meine erste Platte war 2004 die Adios..da war ich 6 Jahre alt...demnach war Memento meine erste bewusste Onkelz Neuerscheinung...wenn man sich mit der Vergangenheit der Band auseinandergesetzt hat versteht man auch die Texte zu 100 % Demnach Hammer Album!