Aktuelle Nachrichten

Es gibt 2.716 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von DrDoom.

  • https://www.dhl.de/de/toolbar/footer/sondermeldung.html

    Ist wohl besser, dass ich gerade nichts versendet habe... so manches verdächtige trifft auf meine Sendungen durchaus zu.

    Tickende Pakete sollte man aber lieber nicht versenden zur Zeit? Damals wurde beim tickenden/piepsenden Paket nur eher scherzhaft gefragt, ob da eine Bombe drin ist und als ich verneinte wurde es problemlos von einer Großstadt in eine andere befördert.

  • „Wie Hintermayr der APA an Nachmittag mitteilte, habe viagogo die Zustellung der Klage vorerst verweigert.“


    wie das halt auch klingt ... „ja nee, ich möchte nicht verklagt werden“ hahaha

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • zumal ich nicht glaube, das das Kind sich besser konzentriert nur weil es sich nicht mehr bewegen kann Oo

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Wie soll sich ein Kind,das Bewegungs Verbote erhält,sich in irgendeiner Weise entwickeln.

    Dem wird doch alles unterdrückt.

    Soll es zum stummen ja sager Mensch werden oder hat es überhaupt noch eine Chance sich zu äussern.

    Die "überforderrung" der Lehrkraft,soll auf den Schultern der Kinder ausgerichtet werden?


    Ich schüttle meinen Kopf und schreie Nein!

    Lasst die Kinder,Kinder sein!

    Was währen wir ohne sie?

  • Die Fortsetzung der Prügelstrafe mit anderen Mitteln, immer schön still halten, ob dies nun dem Wesen der Kinder entspricht oder nicht. Anstatt die Kids für den Unterricht in den Park oder Wald zu schleifen und ihnen so etwas über die Welt um sie herum zu erklären, steckt man sie in Zwangsjacke. Bravo! Wenigstens die Ärzte lehnen das ab. Welch wundern wenn man die Erkenntnisse der Hirnforschung in den letzten Jahren einbezieht.

  • Bei uns in der DDR, da hatten wir ja nix (haha) also auch keine Sandwesten.

    Da wurden wir, wenn wir zappelig waren, in Kiga oder Schule, so nah mit dem Stuhl an den Tisch ran geschoben, dass wir nicht mehr zappeln konnten...


    Schreckliche Sache war das, das kann ich euch sagen. Schmerzaft zum Teil und in jedem Fall sehr unangenehm.


    Heute weiß man, dass vorallem Jungen gar nicht anders können.

    Gerade mit Beginn des Grundschulalters, bilden sich bei Jungs viele neue Muskeln, diese müssen entsprechend mit Nerven und dem Gehirn "verbunden" werden diese Verbindungen und Muskeln müssen trainiert werden, damit sie lernen die entsprechenden Signale weiterzuleiten, zu empfangen und auszuführen etc. Um es mal vereinfacht zu erklären.

    Das funktioniert nur, durch Bewegung, still sitzen zu erzwingen, ist da ganz schlecht.

    ~~~~~~~~~~~~~Provehito in altum~~~~~~~~~~~~~



    ~~~~~"Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht"~~~~~

  • Die Frage habe ich mir heute, als ich es gelesen habe, auch gestellt. Da es aber hauptsächlich farbige Leute sind, die sich davon verletzt fühlen, sollte man die Tatsache anerkennen, dass es eine unglückliche Aktion war.

    Ich habe auch gehört, es gibt noch ein zweites Foto dieser Kampagne. Auf dem Pulli des hellhäutigen Jungen steht: Überlebenskünstler.

    Ohne H&M Rassismus zu unterstellen, unglücklich ist sie auf jeden Fall.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Ist nicht schon Rassist, wer bei der Werbung diese Assoziation überhaupt erkennt? pillepalle

    Ich will mich da gar nicht ausschließen, auch ich bin so gesehen rassistisch erzogen. Reflektion schadet aber sicher nicht.

  • Der Mensch, auch Homo sapiens (lat. für „verstehender, verständiger“ bzw. „weiser, gescheiter, kluger, vernünftiger Mensch“), ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenprimaten (Haplorrhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae).


    https://de.wikipedia.org/wiki/Mensch


    Ich frage mich ob es irgendwen interessiert hätte wenn man einen Europäer, Asiaten oder eine Frau in das Shirt gesteckt hätte? :saint:

  • ich finde schon, das H&M einen Fehler gemacht hat. Der Aufdruck in Kombination mit dem Kind bedient ein Vorurteil. Man muss kein Rassist sein um schon mal mitbekommen zu haben, das farbige Menschen als Affen bezeichnet werden und daran liegt es dann auch, das die Assoziation aufkommt, das hat nix damit zu tun, dass man rassistisch ist sondern das die Werbung sich eines rassistischen Motivs bedient.

    wenn ich ein Antifa-Shirt sehe, erkenne ich dieses auch als Links-extrem ohne es selbst sein zu müssen.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Dazu sei nochmals gesagt, dass es ja auch dunkelhäutige Menschen waren, die sich dadurch angegriffen gefühlt haben.

    Eurer Argumentation nach sind die jetzt also Rassisten?


    Wobei, ich gestern auch irgendwo gelesen habe, dass dieses Bild in Schweden selbst z. B. überhaupt keine Reaktion hervorgerufen hat und auch die Eltern des Jungen (die ja wahrscheinlich zugestimmt haben) scheinen sich dazu überhaupt keine Gedanken gemacht zu haben. Dies scheint also tatsächlich nur in Regionen ein Thema zu sein, wo Rassismus weiter verbreitet ist.

    Wenn ich ausversehen an dich denke

    Merk ich, ich hab dir nen Scheißdreck verziehen

  • Je mehr ihr euch davon reinzieht, desto weiter wird es euch runterziehen.

    Wir sind/werden alle auf Hass trainiert, denn Hass schränkt das freie Denken ein. Bei solchen Überschriften blättere ich mittlerweile automatisch weiter, denn worum geht es hier wirklich? Um den Schrecken des Geschehenen? Nein! Es geht um Dich und mich, um unser Weltbild und das Konditionieren auf Abscheulichkeiten und das Gewöhnen an Gewalt.

    Dass der Mensch zu Dingen fähig ist, die wir uns nicht vorstellen können, dass beweisen wir regelmäßig in jedem Krieg. Unsere Zivilisationsdecke ist sehr sehr dünn. Global gesehen sind wir (der sog. Westen) im Bildes des o.g. Artikels die Eltern und die Vergewaltiger in einer Person.


    Jetzt bitte keine Kommentare, dass ich das Geschehe verharmlosen wolle, dem ist selbstverständlich NICHT so! Was ich ausdrücken wollte ist, dass ihr bitte auf den Input achtet, den ihr zulasst, dass er euch erreicht und euch nicht ablenken lasst. Das macht auf Dauer krank, ängstlich und mutlos.

  • Je mehr ihr euch davon reinzieht, desto weiter wird es euch runterziehen.

    Wir sind/werden alle auf Hass trainiert, denn Hass schränkt das freie Denken ein. Bei solchen Überschriften blättere ich mittlerweile automatisch weiter, denn worum geht es hier wirklich? Um den Schrecken des Geschehenen? Nein! Es geht um Dich und mich, um unser Weltbild und das Konditionieren auf Abscheulichkeiten und das Gewöhnen an Gewalt.

    Dass der Mensch zu Dingen fähig ist, die wir uns nicht vorstellen können, dass beweisen wir regelmäßig in jedem Krieg. Unsere Zivilisationsdecke ist sehr sehr dünn. Global gesehen sind wir (der sog. Westen) im Bildes des o.g. Artikels die Eltern und die Vergewaltiger in einer Person.


    Jetzt bitte keine Kommentare, dass ich das Geschehe verharmlosen wolle, dem ist selbstverständlich NICHT so! Was ich ausdrücken wollte ist, dass ihr bitte auf den Input achtet, den ihr zulasst, dass er euch erreicht und euch nicht ablenken lasst. Das macht auf Dauer krank, ängstlich und mutlos.

    wahrlich sehr treffend formuliert. danke!


    ein grund warum ich den regenbogen so sehr mag. hab mich ewiglich mit dem leid(en) der welt auseinander gesetzt. jeglichen dreck inhaliert und um alles geweint was da so am dahinsichen ist. der schmerz wurde meiner und ich verbittert und total aggro. irgendwann waren meine gedanken genauso schwarz, verzerrt und abartig wie der ganze mist da draussen.. so sahen auch meine bilder aus. jeder psychologe hätte mich eingesperrt und nie wieder rausgelassen.^^


    du hast absolut recht, es ist wichtig was ich zu meinen gedanken mache, denn der schritt in die materielle welt ist nur ein kleiner.

  • Kascha Danke!

    Ich wünsche Dir, dass Dein dunkler Geist wieder mehr Freiheit und Licht gewinnt. Das wird wunderbar, glaube mir.


    Würde mich gern mal mit Dir austauschen, vielleicht hilft Dir meine "Theorie der zwei Geister". Das ist eine seltsame Mischung aus Reflektion und Autosuggestion, also ein Weg Erklärungen und Wege aus der inneren Dunkelheit zu finden, aber ohne dabei aktiv etwas zu verdrängen. Klingt strange, funktioniert aber, zumindest bei mir.

  • Ich schwanke zwischen lachen und weinen...

    Hahahahaha.


    Das erinnert mich an LWO3 in Mannheim.


    Heiß wie ein Schwein und das Fassbier war alle. Die alte die da Stand packte das Fass nicht die 5 Meter rüber zu tragen und alles maulte und war am verdursten, ich sowieso. Ich bin dann über die Theke gesprungen hab das Fass dahin geschafft und angeschlossen (jahaa DAS kann ich). Dann gabs Bier, hab mir 4 gekauft. Geh aus der Schlange, stelle die Becher ab und schmeiss sie mit dem Bein ALLE um...

    Ganz egal ob ich Blut schwitz, bittere Tränen wein, alles erträglich, es muss nur immer Musik da sein.

  • Hier der Test mit dem Trump auf mentale Zurechnungsfähigkeit getestet wurde.

    Ich ahnte es ja schon lang, US-Präserdent werden nur die Schlauen. dash


    Achtet mal drauf, wie oft unsere Medien den Trump nur "der Präsident" nennen, so als wäre das der Präsident aller, und nicht "der US-Präsident". Habe nur ich den Eindruck, dass das deutlich suggestiv ist...?

    Hate is no opinion! Hass ist keine Meinung!

    Einmal editiert, zuletzt von DrDoom () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Verurteilung wg. "psychischer Beihilfe zu versuchter Nötigung" Klick

    Ja gehts noch? Wo bitte leben wir? Allein der Begriff "psychische Beihilfe" - ich lach mich schlapp, das hält der nächsten Instanz doch niemals stand. Kann mal bitte jemand den Richter in den Ruhestand schicken...!?!


    "Es wurden Menschen genötigt, sich mit Flüchtlingspolitik zu beschäftigen". Muahaha, das gibts ja gar nicht! Das ist unsere verdammte Pflicht, ich sehe das mehr als eine Art Erinnerung daran.

  • Trisa Ich habe den Eindruck, niemand hat sich Deinen letzten Post hier angeschaut... Ich hoffe, dass ich mich irre!

    Warum denkst du das? Weil niemand was dazu geschrieben hat?

    Das Video berührt auch ohne, dass man einen Roman dazu verfasst - zumindest konnte ich das Gefühlte dazu kaum in Worte fassen.


    --------------------


    Auch was, was mich fertig macht -> https://www.morgenpost.de/verm…t-13-Kinder-gefangen.html

    Wie kann das ungesehen bleiben? Interessiert sich echt keiner mehr für seine Mitmenschen und lebt nur noch aneinander vorbei?

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

    Einmal editiert, zuletzt von Micky ()

  • Wenn ich das richtig mitbekommen habe, wird es uU in absehbarer Zeit einen Putsch von den Jungen gg die Alten SPD Tattergreise geben. Man kann ja von den Roten Clowns halten was man will und ich sage der Seehofer hat schon kein Profil.


    Aber der Schulz ist und hat ja noch weniger und zwar Null komma NULL! Wie konnte man nur auf die Idee kommen, so eine Flachpfeife aufzustellen?


    Alles beim Alten, die Ideen von gestern. Du fickst dich grade selbst, mein Bester.


    Will die SPD überleben, braucht sie einen Generationenwechsel. Weg mit den ganzen alten Breitarsch und Korrupten Tattergreise und setzt die Jungen auf die oberen Posten.

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • Ein "Hoch" auf die Jusos. Schickt die alten in "Rente" und dann gibt es bei Neuwahlen auch alternativen. Nahles steht für die Riege, die die SPD entkernt haben, weil sie faule Kompromisse und extentielle Werte über Board geworfen haben. Quasi alles über 40 für die Aufnahme von Gesprächen, alles unter 40 quasi dagegen. Die, die Situation mit zu verantwortlichen haben also für weiter so, die sehen außer der Berliner Blase halt nichts mit. Mehrere Jusos Sprecher haben meiner Meinung nach genau den richtigen Punkt genannt. Als Schulz den Parteivorsitz übernahm, gab es ein Umfragehoch. Das war nicht wegen Schulz, es war ein kurzer Moment der Hoffnung von Menschen, es gäbe einen Gegenentwurf. Das hat sich schnell erledigt genauso wie das Zwischenhoch.


    Beim Beitrag der Dame von den "Falken" hab ich auf der Couch Applaus gespendet. Sie wehrt sich dagegen das im dem Entwurf steht, das "Rechts und Linksextremismus" in einem Atemzug benannt wird und führt aus, dass Gegner des G20 Gipfels nicht mit dem NSU (wer immer das war) gleichzusetzen ist. Ich unterstütze die Ausführungen der Jusos vollumfänglich der da meint, egal was da in Gesprächen erreicht werden kann, es ist müßig. Zum einen weil selbst in Koalitionsverträgen schon vieles stand was nie umgesetzt wurde und zum anderen, weil gegen diese Neo Liberalen und den Nachwuchsnazis ein größt möglicher Gegenentwurf entgegen stehen muss. Schluss mit Kuscheln, dieses Kuscheln hat die AFD erschaffen und vielerorts eine Sprache möglich gemacht, die vor 10 Jahren keine für möglich hielt. Volle Attacke auf diese Arschgeigen egal in welche Gewänder sie sich gerade verkleiden und weg von eigenen Leuten wie Schulz, Nahles, Dreyer die sich für Dinge feiern die sie nun eingebracht haben, aber selbst mit abgeschafft haben, es glaubt ihnen sowieso kein Mensch mehr und das mit Recht.


    Es keimt ein bisschen Hoffnung auf, noch viel mehr, weil sich die alte Riege jetzt auf die Schulter klopft, das wäre mal wieder geschafft. Aber die vergessen glaube ich, dass am Schluss alle Mitglieder der SPD einer Regierungsbeteiligung zustimmen müssen und das halte ich für wenig gesichert.

    Ganz egal ob ich Blut schwitz, bittere Tränen wein, alles erträglich, es muss nur immer Musik da sein.

  • http://www.computerwelt.at/new…invernehmlichen-sex-fest/


    "LegalFling": App legt einvernehmlichen Sex fest


    Die Welt wird wirklich immer verrückter dash

    Gibt es das eigentlich gar nicht mehr, dass man völlig volltrunken irgendeine Perle ausner Kneipe abschleppt und dann Spaß hat?

    onklifiziert seit 1996
    Konzerte: seit 1998 bei jeder Tour dabei und bei einigen Festivals auch

  • Hätte der Schmierfink Ahnung, würde er wissen, das es idR keine Waffenexporte von DE an USA gibt. Bis eine Handvoll Ausnahmen kaufen die Amis idR nur von US Unternehmen. Und wenn es doch mal ein Nicht US Produkt ist, gibts in den USA sehr Strenge Regeln, ob man das wirklich aus dem Ausland kauft oder nicht. Wenn dann muss ein US Unternehmen mit in den Deal mit rein.


    Das war im übrigen schon immer so und nicht erst seit Trump.

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • "Ich vermisse den Aufschrei in der Politik. Man müsste sich mal vorstellen, die Meldung wäre gewesen in einem Wochenbericht des DIW, 1,8 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland schwindeln bei Hartz IV - was hier für ein Aufschrei gewesen wäre in diesem Land. Hier betrügen Arbeitgeber 1,8 Millionen Beschäftigte, und das wird so hingenommen, als wenn das ein alltäglicher Vorgang wäre. Und das ist das eigentlich Skandalöse."

  • Da warste schneller als ich...


    Die Sendung über die " Geschäfte" von Rheinmetall, lief heute im Fernsehen, sehr aufschlußreich.

    Solltet ihr euch ansehen!

    ~~~~~~~~~~~~~Provehito in altum~~~~~~~~~~~~~



    ~~~~~"Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht"~~~~~

  • rheinmetall kann diese geschäfte nur machen, weil politiker es zulassen!

    das fazit kam mir in der doku ein bisschen zu leise rüber


    rockbands können halbgar ihre steuern auf madeira zu gunsten ihrer bilanzen verbuchen, weil politiker es....

    ....ach egal hahahaha

  • Die Politik sollte überhaupt keine Pufferzone sein, sondern unsere Interessen gegenüber der Wirtschaft durchsetzen.

    Das funktioniert überhaupt nicht, sondern die Interessen der Wirtschaft werden mit Hilfe von Politik und Gesetzen gegenüber uns durchgesetzt.

  • Die Politik sollte überhaupt keine Pufferzone sein, sondern unsere Interessen gegenüber der Wirtschaft durchsetzen.

    Das funzt doch seit G. Schröder nicht mehr. Seit Abschaffung der sozialen Marktwirtschaft, Aushöhlen der Sozialsysteme und Schaffung des EU Größten Billig-Lohnmarktes sind alle Dinge die unsere Eltern, Groß-Eltern mal aufgebaut haben Obsolet, weil nicht mehr vorhanden.

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • alter "unbeschulbar" .... wenn ich sowas lese kommt mir die Galle hoch ... wie kann man ein Kind als unbeschulbar bezeichnen? können die sich ansatzweise vorstellen, was das mit einem macht?


    ich wurde damals in der achten Klasse mal nach Hause geschickt, weil meine Klassenlehrerin mich zum Schuldirektor brachte mit den Worten "Ich kann dieses Kind nicht mehr unterrichten, ich möchte das sie in eine andere Klasse kommt!". Andere Klasse ging nicht weil einzige Lateinklasse, also hat er mich "wenigstens" für den Tag vom Unterricht suspendiert sprich heimgeschickt.


    Ich war damals wirklich nicht auf den Mund gefallen, aber da hats mir die Sprache verschlagen, ich bin heulend nach Hause. Man kennt das Schulsystem eigentlich nur so, dass man dem nicht entrinnen kann. Schwänzt man zu oft, holt einen die Polizei etc. WIE verkorkst muss man also sein, wenn man für dieses System plötzlich unzumutbar wird? DAS waren meine Gedanken damals. Das war nicht schön.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Habs ähnlich erlebt wie Jackiefvn das berichtet hat.

    Unbeschulbar ist kein Fremdwort für mich.

    Damals musste ich nur immer nachhocken und mein Lehrer sagte mir,er habe die Nase voll von mir,

    ich sei ja eh unbeschulbar.

    Das war kurz vor den 5 wöchigen Sommerferien.

    Der Lehrer "verdonnerte" mich zu 7 Wochen!

    Wie scheisse das es für mich war erst 2 Wochen später wieder in der Schule zu erscheinen,spricht für sich.

    Ojojeblackeye

  • Nexus worauf ich hinaus wollte war, wenn selbst das Schulsystem dich aufgibt, was hast dann noch zu verlieren? dann kannst auch gleich durchdrehen, Zukunftsperspektive hast eh keine.

    Ich glaube das die gesteigerte Aggressivität keine Begründung für die Aussage "unbeschulbar" ist, sondern viel eher eine Folge.


    Edith: wo liest du in dem Text von einem kulturellen Hintergrund für die Tat?

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Falls es wie auch in den Kommentaren unter dem Beitrag um die Tatsache geht, dass der Auslöser war dass die Mutter schief angeschaut wurde, das hat für mich nicht zwingend was mit der Herkunft zu tun.


    Wenn ich grade geladen und auf 180 bin (was ich in einer Situation wo ich mit Mutti beim Schulleiter antanzen muss sicher wäre) und jemand mich (oder auch nur meine Mutter) dumm angucken würde, dann würde ich da auch drauf reagieren. Ich würde nicht mit einem Messer auf die andere Person losgehen, in erster Linie weil sich meine Wut nie in physischer Aggressivität ausgedrückt hat, aber ein Blick alleine wäre auch bei mir bereits Auslöser einer heftigen Reaktion. Und das ganz ohne kulturellen Hintergrund.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Nexus

    Aus Deiner Auswahl,war ich weder noch.

    Mir gehts darum: kulturell gesagt.

    So geht man doch nicht mit einem Schulkind um,egal welcher Herkunft.

    Anstatt das jemand mal nach dem "Stachel"sucht,wird "Kind" als "Unbeschulbar" gestämpfelt.

    Sehr,sehr einfach...

    Stehe mit Sicherheit mit diesem Systemfehler nicht alleine da.

  • Alex war auch "unbeschulbar" - das erste Mal in der 2. Klasse Grundschule, das zweite Mal in der 6. Klasse Gymnasium. Ging mir übrigens ähnlich, als ich es gelesen hab. Hatte sofort mein Kind vor Augen, wie ich ihm damals erklären musste, dass es die Klasse und später die Schule wechseln musste.

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

  • Micky und da hatte sie noch Glück im Unglück, dass sie es von dir erfahren hat und du auch direkt was dazu sagen konntest.

    Bei mir bekam ich es mit damals glaub 15 Jahren (also ein Alter wo man eh mitten in der Pubertät, innerlich total verunsichert etc ist) von zwei Erwachsenen, die für mich ja irgendwo auch Autoritätspersonen darstellten vor den Latz geknallt, musste mein Zeug aus dem Klassenraum holen und wie ein getretener Hund nach Hause schleichen wo ich, da Schlüsselkind, einige Stunden alleine mit meinem Schicksal war.


    Das heute, wo auch das Thema Inklusion immer wieder fokussiert wird, der Begriff "unbeschulbar" überhaupt noch existiert ist ein Unding.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Micky  

    Pohje! Das war ne harte Zeit für Euch zwei!

    Und so soll ein Kind das vertrauen an sich und die "Obligatorische"Schule gewinnen!

    Denke:Nein!

    Die ganze Familie hat darunter gelitten. Weil sie unglücklich war, wir gestresst und genervt und ganz nebenbei macht man sich als Eltern extreme Vorwürfe, dass man was falsch gemacht hat. Am Ende des Tages war klar, dass dieses Schulsystem nicht auf Menschen mit eigener Meinung steht. Das Vertrauen in sich selbst wird zerstört, in die Welt und in die Menschen. Zur Schule ist sie bis zum Abschluss nicht besonders gerne gegangen. War eher ein notwendiges Übel.

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

  • Micky und da hatte sie noch Glück im Unglück, dass sie es von dir erfahren hat und du auch direkt was dazu sagen konntest.

    Bei mir bekam ich es mit damals glaub 15 Jahren (also ein Alter wo man eh mitten in der Pubertät, innerlich total verunsichert etc ist) von zwei Erwachsenen, die für mich ja irgendwo auch Autoritätspersonen darstellten vor den Latz geknallt, musste mein Zeug aus dem Klassenraum holen und wie ein getretener Hund nach Hause schleichen wo ich, da Schlüsselkind, einige Stunden alleine mit meinem Schicksal war.


    Das heute, wo auch das Thema Inklusion immer wieder fokussiert wird, der Begriff "unbeschulbar" überhaupt noch existiert ist ein Unding.

    Das kenne ich auch!

    So was gabs bei ihr nicht nur einmal - zu Grundschulzeiten wurde sie vom Lesetag ausgeschlossen. Sie durfte sich in der Halle, wo der Tag stattfand, in die Hausmeister-Kammer setzen und malen. Kannst dir das vorstellen? Ein Kind von 7 Jahren...als wir davon erfahren haben beschlossen wir, dass wir sie gemeinsam mit der Schulpsychologin von der Schule nehmen. Bis heute möchte ich mir noch nicht mal im Ansatz vorstellen, wie das Kind sich gefühlt hat, als es da so einsam in der verranzten Kammer sitzen musste...

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

  • Das heute, wo auch das Thema Inklusion immer wieder fokussiert wird, der Begriff "unbeschulbar" überhaupt noch existiert ist ein Unding.

    naja aus den kommentaren geht ja hervor, dasss gerade die inklusion und ihre fehlerhafte handhabung schuld an diesen taten ist.


    was mir auf den sack geht... wie man sich schon wieder an dem kasachischen hintergrund aufgeilt. da geht mir das imaginäre messer in der hosentasche auf!

  • Micky ich weiß nicht, was ich schlimmer finde, dass ein Kind das erleben muss oder dass es offenbar doch so weit verbreitet ist, das man mehrere Menschen findet, die das nachempfinden können .... jemanden ausschließen ist, neben ignorieren, in meinen Augen so ziemlich das Verletzendste was man machen kann. wie kann man das nem Kind antun?


    Kascha ich musste irgendwann aufhören die Kommentare zu lesen, ich denke wir haben uns über die gleichen Äußerungen aufgeregt.


    Die Leute sollten mal für einen Moment in sich gehen und sich überlegen ob sie wollen würden, das man so mit ihrem Kind umgeht, wenn es Probleme hat.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Micky  

    Pohje! Das war ne harte Zeit für Euch zwei!

    Und so soll ein Kind das vertrauen an sich und die "Obligatorische"Schule gewinnen!

    Denke:Nein!

    Die ganze Familie hat darunter gelitten. Weil sie unglücklich war, wir gestresst und genervt und ganz nebenbei macht man sich als Eltern extreme Vorwürfe, dass man was falsch gemacht hat. Am Ende des Tages war klar, dass dieses Schulsystem nicht auf Menschen mit eigener Meinung steht. Das Vertrauen in sich selbst wird zerstört, in die Welt und in die Menschen. Zur Schule ist sie bis zum Abschluss nicht besonders gerne gegangen. War eher ein notwendiges Übel.

    Das kann ich bestens nachvollziehn, Micky.

    Dafür hab ich Alex in der Gegenwart kennenlernen dürfen

    und hab sie als ein gefreutes,aufgeschlossenes "Fraueli"ins Herz geschlossen.

  • Micky ich weiß nicht, was ich schlimmer finde, dass ein Kind das erleben muss oder dass es offenbar doch so weit verbreitet ist, das man mehrere Menschen findet, die das nachempfinden können .... jemanden ausschließen ist, neben ignorieren, in meinen Augen so ziemlich das Verletzendste was man machen kann. wie kann man das nem Kind antun?

    Und der Ausschluss vom Lesetag war nur die Spitze des Eisberges. Was da vorher noch abging würde hier den Rahmen sprengen. Aber ich glaub, du kennst ja die ein oder andere Geschichte.


    Die ganze Familie hat darunter gelitten. Weil sie unglücklich war, wir gestresst und genervt und ganz nebenbei macht man sich als Eltern extreme Vorwürfe, dass man was falsch gemacht hat. Am Ende des Tages war klar, dass dieses Schulsystem nicht auf Menschen mit eigener Meinung steht. Das Vertrauen in sich selbst wird zerstört, in die Welt und in die Menschen. Zur Schule ist sie bis zum Abschluss nicht besonders gerne gegangen. War eher ein notwendiges Übel.

    Das kann ich bestens nachvollziehn, Micky.

    Dafür hab ich Alex in der Gegenwart kennenlernen dürfen

    und hab sie als ein gefreutes,aufgeschlossenes "Fraueli"ins Herz geschlossen.

    Sie wird dich zwar fragen, was du dir reingepfiffen hast...aber "danke" ;-)

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

  • die Artikel regen mich gar nicht so sehr auf, das sind bei mir eher die Kommentare darunter. In den Artikeln geht es meist nur um EIN verirrtes Menschenkind, in den Kommentaren treten die dann aber in solchen Scharen auf, das man schnell den Glauben an die Menschheit verliert.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Nexus worauf ich hinaus wollte war, wenn selbst das Schulsystem dich aufgibt, was hast dann noch zu verlieren? dann kannst auch gleich durchdrehen, Zukunftsperspektive hast eh keine.

    Ich glaube das die gesteigerte Aggressivität keine Begründung für die Aussage "unbeschulbar" ist, sondern viel eher eine Folge.


    Edith: wo liest du in dem Text von einem kulturellen Hintergrund für die Tat?

    Ich lese, weiß jetzt nicht ob in diesem Artikel oder in einem anderen, von Tschetschenen. Daher meine Aussage bezüglich der Kultur. Es ist nun mal so, dass sich Männer/Burschen aus manchen Ländern anders verhalten was Frauen/Ehre/Famile angeht. Das kann man nicht wegdiskutieren dass in vielen Ländern die Frau nix wert ist.

  • das widerspricht dann aber ja der Tatsache das er einen anderen (männlichen) Schüler niedergestochen hat, weil dieser seine Mutter (Frau) falsch angeschaut hat. demnach hätte er ihm ja eher ein High-Five geben müssen.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Bei den Rechten ist die Frau übrigens auch nur gut für Haushalt und Kindererziehung, hat wahrscheinlich weniger mit Kultur als mit Ideologie zu tun.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Alter, jetzt können sie Affen klonen oO

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Problembahnhof: Kostenexplosion und Sicherheitsrisiko - Stuttgart 21 ist rational nicht mehr erklärbar


    Da mutiert BER zur Erdnuss!!!!1!!!!11!!!!!ELF!!!!!


    Aber "wir" habens ja, gelle?!

    Wie man sieht: uns gehts doch gut...

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

  • War der Aufschrei bei den Äffchen auch so groß?

    Immerhin schaltet sich jetzt sogar die ansonsten schweigende, geschäftsführende Kanzlerin ein...


    -> http://www.zeit.de/mobilitaet/…lkswagen-daimler-versuche


    Der Mensch kann sich weigern, das Tier nicht.

    ~~~~~~~~~~Carpe diem - Carpe noctem - Carpe omnia~~~~~~~~~~


    "Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen."


    *Jean-Jacques Rousseau*

  • Weil die privatisierten Autobahnen mehr Gewinn abwerfen werden. Abrechnen bzw. die Maut eintreiben darf der Staat und muss dann selbstverständlich an die Betreiber auszahlen. Gewinne werden privatisiert – Verluste werden sozialisiert.

  • https://www.tagesschau.de/inla…rhandlung-pflege-101.html


    Ich lach mich hier gerade krümelig!

    8000 neue Stellen für Fachkräfte......sind die eig. völlig verbl........t???

    Fachkräftemangel heißt, die Stellen sind da, aber eben keine Fachkräfte, um die Stellen zu besetzen!

    Bei uns wurden in den letzten 1,5 Jahren 3 PFK eingestellt, und alle 3 waren Azubis, die nach der Ausbildung direkt übernommen wurden.

    Seit 1 Jahr suchen wir aber auch schon eine erfahrene Fachkraft, die bereit ist die Wohnbereichsleitung zu übernehmen!


    Und, was sollen da 8000 Stellen helfen, da kriegt ja nur jede 2. Einrichtung eine von ab.

    ~~~~~~~~~~~~~Provehito in altum~~~~~~~~~~~~~



    ~~~~~"Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht"~~~~~

  • Fachkräftemangel heißt,

    es gibt hier nicht genügend Fachkräfte, die wir als Arbeitgeber, um unsere Gewinne weiter steigern zu können, für`n Appel un en Ei ausbeuten können.

  • Fachkräftemangel heißt,

    es gibt hier nicht genügend Fachkräfte, die wir als Arbeitgeber, um unsere Gewinne weiter steigern zu können, für`n Appel un en Ei ausbeuten können.

    Oder so.......tatsächlich gibt es sogar noch welche, die arbeiten nur lieber als Vertreter für Inkontinenzprodukte oder als Prüfer beim MDK.

    ~~~~~~~~~~~~~Provehito in altum~~~~~~~~~~~~~



    ~~~~~"Dunkelheit gibt es nicht, was fehlt ist nur das Licht"~~~~~

  • Aber Einbürgerung hat ja mit Asyl erst mal nix zu tun.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Aber Einbürgerung hat ja mit Asyl erst mal nix zu tun.

    Doch das hat was damit zu tun. Ein Großteil der eingebürgerten Ausländer kamen als Asylanten. Die sogenannten Gastarbeiter sind wieder was anderes. Die können aber auch Anträge auf Einbürgerung etc stellen.

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • Aber Einbürgerung hat ja mit Asyl erst mal nix zu tun.

    Verstehe gerade nicht, was der Artikel mit Einbürgerung zutun hat hmm

    du meinst abgesehen davon, dass es im letzten Absatz um ein neues Gesetz geht, welches die Einbürgerung regelt? Und die Dame aus dem Artikel eine Einwanderin war?

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Aber Einbürgerung hat ja mit Asyl erst mal nix zu tun.

    Doch das hat was damit zu tun. Ein Großteil der eingebürgerten Ausländer kamen als Asylanten. Die sogenannten Gastarbeiter sind wieder was anderes. Die können aber auch Anträge auf Einbürgerung etc stellen.

    das geht aus dem Artikel aber gar nicht hervor, als was die Frau in die Schweiz eingewandert ist.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Wenn wir nicht bereit sind zu verzichten und zu teilen, dann müssen die, die wir seit 300 Jahren ausbeuten und unterdrücken eben zu uns kommen und sich holen was wir ihnen genommen haben und wir "Wohlstand und Freiheit" nennen.

  • Wenn wir nicht bereit sind zu verzichten und zu teilen, dann müssen die, die wir seit 300 Jahren ausbeuten und unterdrücken eben zu uns kommen und sich holen was wir ihnen genommen haben und wir "Wohlstand und Freiheit" nennen.

    Kompletter Schwachsinn. Das gälte nur für Afrika. Die meisten Schein Asylanten kommen aber nicht aus Afrika. Und die werden auch nicht von uns Unterdrückt, sondern von deren Korrupten Regierungen, die sich zumeist aus Clans zusammensetzen.


    Wenn man sich mal die Aktuellen Zahlen ansieht, und die sind bis auf Syrien Allgemeingültig bis auf ein paar Abweichungen der letzten Jahrzehnte, kommen die Leute aus Ländern, die "wir" (wer ist wir?) weder unterdrücken, noch iwie ausbeuten.


    https://de.statista.com/statis…aender-von-asylbewerbern/


    https://www.bpb.de/politik/inn…deutschland#Antragsteller


    In AFG und Somalia herrscht seit Jahrzehnten Krieg. Da haben wir weder was unterdrückt noch ausgebeutet. Selbst die UN hat in Somalia aufgegeben.


    Eritrea wird tatsächlich Unterdrückt - von der eigenen Regierung und von Äthiopien.


    Welche Unterdrückung und Ausbeutung findet denn in Albanien, Kosovo, Serbien, etc statt? Gar keine.


    Warum kommen die dann zu uns und stellen Asylanträge und verstopfen so das System?

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • http://www.epochtimes.de/polit…s-sie-gehen-a2335362.html


    Ich will gar nicht wissen, was hier los wäre, wenn man nur über so ein Gesetz laut nachdenken würde...

    Was wäre hier wohl los, wenn der ganze Rest der Welt so mit Deutschen verfahren würden und sie zurück in unser Land kommen müssten. All die Leute, die vor vielen Jahren Deutschland den Rücken gekehrt haben, fernab unserer Kultur leben, teilweise seit Jahrzehnten ohne deutsche Arbeitsmoral, Disziplin, Bildung- würden unsere Integrationskurse ausreichen, um sie zu re-integrieren? Manche ihrer Kinder müssten sicherlich erstmal unsere Sprache wieder richtig lernen und sich in unserem Schul- und Fremdbetreuungssystem zurechtfinden.

    Und was machen wir mit all den Rückkehrern, die gegen Gesetze verstoßen haben in ihren Gastländern? Vorsorglich einsperren?
    Was wäre wohl los, wenn auch all der Sextourismus und Kindesmissbrauch in anderen Ländern nicht mehr möglich wäre? Würden wir die Todesstrafe wieder einführen wollen, um uns dadurch sicherer zu fühlen?
    Glaubt irgendwer wirklich, dass man so Probleme löst?

    Warum nimmt man einem Kind ihre Großmutter, das bisschen Familie, was dieses Kind in der Schweiz hat? Warum darf Oma nicht weiterhin dort leben, wo sie das ganze bisherige Leben ihres Enkels verbracht hat? Wo können denn Ü50 (mittlerweile gar Ü60) Arbeitssuchende in der Schweiz problemlos Arbeit finden? Wenn man in meiner Kindheit meine Großeltern abgeschoben hätte- ich bin recht sicher, dass das meinen Blick auf dieses Land und meine Einstellung stark negativ beeinflusst hätte.

  • das geht aus dem Artikel aber gar nicht hervor, als was die Frau in die Schweiz eingewandert ist.

    Doch...
    "Laut der „Neuen Zürcher Zeitung“ war die Frau 2001 als Touristin in die Schweiz gekommen und hatte nach einigen Monaten einen Landsmann von ihr geheiratet. Demnach bezogen beide fünf Jahre in Folge Sozialhilfe, ehe 2007 die Scheidung erfolgte."

  • Trisa zu deinem ersten Absatz: was passiert denn in faktisch jedem anderen Land mit Deutschen? Die kriegen entweder wie in den USA oder Kanada kein Bleiberecht und in den anderen Ländern gibts keine Sozialleistungen.

    ist das so? also ich kenne tatsächlich ein paar, die ausgewandert sind. England, Amerika, Japan, Australien ... schien jeweils kein Problem zu sein.

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Welche Unterdrückung und Ausbeutung findet denn in Albanien, Kosovo, Serbien, etc statt? Gar keine.


    Warum kommen die dann zu uns und stellen Asylanträge und verstopfen so das System?

    Weil es Ihnen dort wo Sie herkommen nicht besonders gut geht. Die Lebensqualität ist einfach bescheiden. Mal davon abgesehen, dass viele Länder aus denen die Mirganten kommen durchaus sehr gefährlich sind.. (Egal wer wen ausbeutet und unterdrückt - das spielt doch für jemanden als Privatperson erst mal gar keine Rolle. Die persönliche Situation ist scheiße.).

    Also ich würde auch schauen, dass ich meine sieben Sachen packe und dahin gehe, wo es mir vermeintlich besser geht. Ich sehe daran zunächst überhaupt nichts verwerfliches. Im Gegenteil, es ist für mich verständlich und nachvollziehbar.


    Nicht nachvollziehbar ist, wenn sich jemand dann partout nicht um Integration bemüht. Das ist aber ein anderes Thema.

  • Subventionen, Altkleidersammlung, der Sturz unbequemer Regierungen oder das Unterstützen und Mitwirken bei militärischer "Maßnahmen", wir sind immer dabei. Und mir "wir" meine ich die westliche industrialisierte Welt.

    In seinen 230 Jahre waren die USA in 90% alle Jahre in Kriege verwickelt und seit über 200 Jahren hat kein muslimisches Land mehr ein Land mit anderer Religion angegriffen - andersrum aber schon.

    Braucht es noch mehr Fakten um festzustellen, wer hier gut und wer böse ist und wer der Auslöser ist? Alles was nun passiert ist die Folge und nicht die Ursache. Wasch mich, aber mach mich nicht nass wird nicht klappen.


    Dass die Menschen nach DE wollen ist nachvollziehbar. DE ist das Land mit der größten Chance auf ein gesichertes Leben - ich würde es genauso machen, Du nicht devil ?


    Über die einzelnen Länder lassen sich bestimmt Fakten zusammentragen. Übergreifend ist doch aber klar worum in AFG geht oder? Ich gehe davon aus, dass allgemein bekannt ist, dass es primär um Öl und sekundär um Drogen geht...? Bitte sagt mir, dass euch das klar ist, bitte...!

  • Da bekommen die Einheimischen dann aber auch keine entsprechende staatliche Versorgung.
    Und Verstöße gegen Meldegesetze, Aufenthalts-/Arbeitserlaubnis und ganz viel illegales Zeugs machen Deutsche mehr als genug im Ausland.
    Sie kommen nicht als Flüchtlinge das stimmt wohl, aber ob sich jemand Rucksacktourist, Geflüchteter oder Langzeiturlauber nennt ist der einheimischen Bevölkerung meistens ziemlich egal, sie haben oft nichts davon bzw. Nachteile, wenn der reiche Deutsche sich in ihrer Heimat ausbreitet. Mit Integration stehen viele Deutsche eher auf Kriegsfuß - oder vielleicht sieht es mancher Täter auch als Integration, wenn er (nicht nur in Bangkok und Manila) seinen Schwanz in einen einheimischen Teenie steckt...

  • Über die einzelnen Länder lassen sich bestimmt Fakten zusammentragen. Übergreifend ist doch aber klar worum in AFG geht oder? Ich gehe davon aus, dass allgemein bekannt ist, dass es primär um Öl und sekundär um Drogen geht...? Bitte sagt mir, dass euch das klar ist, bitte...!

    Sicher nicht um Öl. Denn es gibt genug Länder mit großen Öl-Vorkommen. Und so sicher, das man da Zivilisten hin schicken kann. Außerdem, sollte auch jedem Klar sein, das der Export von Rohstoffen defacto kein Ausbeuten ist. Die bekommen schließlich Geld dafür.


    Das nicht jeder Rohstoff zu 100 % "Human" erwirtschaftet werden kann, sollte auch jedem klar sein. Dafür sind aber primär die jeweiligen Nationalen Regierungen zuständig und nicht wir. Es ist ja nicht so, das den Konzernen und unsere Politiker das völlig egal ist. Es gibt Regelmäßig "Ansagen" und Konsultationen. Das Hauptproblem sind auch nicht Pöhse Bergbau Gesellschaften (auf die hat die EU Einfluß ), sondern die halb oder illegalen Rohstoffgewinnungen, die außerhalb der Gesetze und internationalen Regeln stattfinden.


    Was als Blut Diamanten in aller Munde ist, gilt auch für andere Rohstoffe, die eben nicht von Unternehmen gefördert werden. Und selbst wenn, müssen die sich an deren Nationalen Gesetze halten.


    Und das mit den Drogen in AFG ist ein anderes Prob. Das lässt sie so einfach nicht lösen.

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • oder vielleicht sieht es mancher Täter auch als Integration, wenn er (nicht nur in Bangkok und Manila) seinen Schwanz in einen einheimischen Teenie steckt...

    Hier stünden aber auch deren Eltern in der Verantwortung, die ihre Kids verkaufen.

    <<>>

    :skull:

    Vom Oberarm bis zu den Füßen sind wir tätowiert

  • ist das so? also ich kenne tatsächlich ein paar, die ausgewandert sind. England, Amerika, Japan, Australien ... schien jeweils kein Problem zu sein.

    Ich sehe auch für Deutsche sehr wenige Hürden.
    Und neben all den Offiziellen Auswanderern gibt's noch ganz ganz viele, die gar nicht erfasst werden, durch VISA-Hopping die Regelungen umgehen und auch beim deutschen Reiseveranstalter wurde damals empfohlen mit abgelaufenen Visum die Ausreise zu versuchen, ggf. gar zu bestechen (nennt der Deutsche dann "Trinkgeld"), falls man erwischt wird.
    Schwarzarbeit scheint in vielen Branchen mehr als üblich zu sein. Und wer sich etwas aufbauen möchte schreckt oftmals auch nicht vor einer spontanen Ehe mit einer Einheimischen zurück, wenn es um die eigenen Vorteile geht.

  • ist das so? also ich kenne tatsächlich ein paar, die ausgewandert sind. England, Amerika, Japan, Australien ... schien jeweils kein Problem zu sein.

    Ich auch. Aber diese Leute arbeiten für ihren Lebensunterhalt. Das dürfte der Unterschied zwischen den Auswanderern die wir kennen und der Dame aus dem Pressebericht sein!

    onklifiziert seit 1996
    Konzerte: seit 1998 bei jeder Tour dabei und bei einigen Festivals auch

  • Warum kommen die dann zu uns und stellen Asylanträge und verstopfen so das System?

    weil die menschen eben ein sorgenfreieres - ich schreibe mit absicht mal nicht ein besseres - leben leben möchten. mein gott, was für eine frage wieder, wenn sicherlich rhetorischer natur...


    ich lauf echt bald amok!


    unser system, unser land ....unser scheißdreck! drauf geschissen... aber nen gigantischen haufen.

  • ist das so? also ich kenne tatsächlich ein paar, die ausgewandert sind. England, Amerika, Japan, Australien ... schien jeweils kein Problem zu sein.

    Ich auch. Aber diese Leute arbeiten für ihren Lebensunterhalt. Das dürfte der Unterschied zwischen den Auswanderern die wir kennen und der Dame aus dem Pressebericht sein!

    ich wette du findest unter den deutschen Auswanderern ebenfalls welche die in ihrem neuen Heimatland nicht arbeiten. sollen die der Maßstab sein oder wollen wir die lieber als Ausnahme werten, welche die Dame aus dem Artikel ebenfalls darstellen dürfte?

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Sicher nicht um Öl. Denn es gibt genug Länder mit großen Öl-Vorkommen.

    Ein sehe gewisse informative Defizite... Ich versuchs in Kurzform:

    - China hat keine nennenswerten Ölvorkommen, aber jede Menge Manpower, Geld und KnowHow

    - Für uns (den Westen) entstünde ein wirtschaftliches Problem, wenn China sein Öl-Problem löst

    - China kauft schon lange Öl im Iran und transportiert dies aber teuer per Schiff um den halben Globus (durch die Piratengebiete bei Somalia und durch die Straße von Malaka)

    - Iran und China hatten eine Pipeline durch das einzige Land geplant das Grenzen mit Iran und China hat: AFG

    - Wie verhindert der Westen den Bau einer Ölpipeline? Destabilisierung durch Krieg und Terror.


    Fazit: Der Ölpreis und damit ein Teil der Basis für unseren Wohlstand bleibt stabil und kontrolliert und im Nebeneffekt bleiben die Ölvorkommen in Iran weitgehend erhalten da sich die meisten Länder an die Sanktionen halten (China nicht).


    devil Jetzt stelle Dir vor, Du bist in AFG gebohren und erkennst Dank dem Internet diese Zusammenhänge. Was tust Du?

    Noch ein Fakt am Rande: Bei den Dronenangriffen entsteht ein Kollateral-Faktor von 1:28. Für einen getöteten "Terroristen" sterben also 28 Zivilisten. Jetzt noch mal die Frage in verschärfter Form: Deine gesamte Familie ist bei einem Dronenangriff ums Leben gekommen und Deine Regierung tut rein gar nichts, was tuts Du?


    OK, die Frage ist gemein! Aber versuche doch bitte zu verstehen, dass immer mehr dahinter steckt. Schau Dir die Details näher an, suche Dir einen Konflikt und Du wirst mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Interessen entdecken die völlig anders sind als sie propagiert werden. Syrien, Mali, Kosovo, AFG, Vietnam, Kuba, ...

  • Aber diese Leute arbeiten für ihren Lebensunterhalt. Das dürfte der Unterschied zwischen den Auswanderern die wir kennen und der Dame aus dem Pressebericht sein!

    Also ich musste so einige kennenlernen, die eher (schwarz) arbeiten lassen anstatt selbst was zu tun. Die allermeisten Deutschen wollen nicht ins Ausland, um dort hart anzupacken, sondern sehen vermeintliche Vorteile in ihrem Zielgebiet. Die Arbeitskräfte sowie Lebensunterhaltungskosten sind billig und willig, bzw. werden dazu gemacht. Und junge Deutsche, die als Einstieg langjährige unbezahlte Praktika machen und sich unterordnen, gibt's genügend. Gemeldet oft weiterhin in Deutschland über Scheinadressen oder bei Verwandten fallen sie alle doch gar nicht auf.

    Genügende deutsche Männer heiraten einheimisch, um so die Regeln des Staates in den sie fly-chten (fly- englisch für fliegen, kommt in den Namen vieler Billigairlines vor und die meisten Neueinsteiger in andere Kulturen kommen geflogen) zu umgehen, um Eigentum zu erwerben oder arbeiten zu können. Außerdem werden die Frauen doch als willig und billig angepriesen....
    Da mag manche falsche Vorstellung des Zielgebietes vorhanden zu sein, was viele Zuschauen auch bei den Auswanderersendungen die Hände über den Kopf zusammen schlagen lässt, die bei den Deutschen mit in die Ferne fliegt- ebenso hat der Einreisende übers Meer zu uns vielleicht eine falsche Vorstellung. Doch wenn er hier die Sicherheit bekommen kann, an der es in seiner Heimat aktuell mangelt, dann soll er in meiner Welt das Recht dazu haben- mit denselben Rechten und Pflichten wie alle anderen, ob Akademiker, dunkelhäutig, behindert, Jude oder alles in einer Person vereint. Er soll dadurch verdammt nochmal nicht anders behandelt werden als Menschen mit anderen Biografien. Es kann doch nicht sein, dass ein Staat sagt "hier sind die Regeln für alle - außer für Ausländer, die werden weggeschafft bei Regelverstoß".

    </