das bedingungslose Grundeinkommen

Es gibt 352 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Firstbase.

  • Auf Wunsch von jackiefvn hier der eigene Faden, zu dem Thema.


    Der Auslöser war dieser Artikel aus "die Welt"

    https://www.welt.de/wirtschaft…gitalen-Arbeitsmarkt.html


    Ist das BGE sinnvoll, wenn ja, warum, wenn nein, auch warum popcorn

    onklifiziert seit 1996
    Konzerte: seit 1998 bei jeder Tour dabei und bei einigen Festivals auch

  • Vielen Dank :) ich werde mich später ausführlicher äußern (also nach Feierabend, hab ja kein BGE ;) )

    "Etwas hässlich und anders, etwas hessisch und anders
    Ja stimmt, etwas dreckig und langsam
    Genau hier, wo es die Besten im Land hat, wo das Hasch raucht, Schlappmaul, teste die Frankstadt!" (V)


    Ich bin Frankfurter, ich kann mein Gesicht niemals nach unten halten und wenn Gott es will ist diese Eigenschaft mein Untergang!

  • Es gibt keine Gründe dagegen NUR dafür. Jeder der mal Arbeitslos war bzw auf H4 war bzw dieses asoziale System in DE er-kennt, weiß das.


    https://www.buendnis-grundeinkommen.de/


    https://www.facebook.com/buendnis.grundeinkommen/



    https://wiki.piratenpartei.de/Bedingungsloses_Grundeinkommen




    Jeder sollte mal nachrechnen, wieviel er einmal Rente bekommt. Ist das recht wenig, rutscht er in die Grundsicherung = H4 ab. Sprich Reserven bis zum Schonvermögen aufbrauchen, evtl Auto verkaufen müssen, evtl Zwangsumzug in kleinere billigere Wohnung etc etc.


    Den gleichen scheiß haben schon jetzt H4 Aufstocker und arbeitslose H4ler. Und das ist nur die Spitze des Eisberges.





    Total Arbeitsverweigerer hatten wir schon immer und die meisten von denen will niemand wirklich als Kollegen an der Backe haben. Also auch kein Argument.

  • Ich finde das BGE von der Grundidee her gut. Ich würde es aber nur zahlen, wenn entweder klar ist, dass derjenige nicht arbeiten kann, oder arbeitet.


    Ich sehe keinen, aber auch gar keinen Grund 20 jährigen Rotzlöffeln das BGE zu zahlen, die noch nie im Leben einen Finger krum gemacht haben. Das widerspricht meinem Werteempfinden.


    Folglich würde es dann bei mir auch nicht bedingungsloses Grundeinkommen heissen, sondern Aufstockungseinkommen oder so ähnlich...

    onklifiziert seit 1996
    Konzerte: seit 1998 bei jeder Tour dabei und bei einigen Festivals auch

  • Ich sehe keinen, aber auch gar keinen Grund 20 jährigen Rotzlöffeln das BGE zu zahlen, die noch nie im Leben einen Finger krum gemacht haben.

    Das ist ne Tatsache aber keine Begründung. Man könnte solchen Rotzlöffeln aber auch nen Job geben, anstatt das sie sich beim Vorstellen nur blöde Sprüche anhören dürfen oder nach 600 Bewerbungen in einem Jahr noch immer keinen Job haben, während die Alten zukünftig wohl bis 70 buckeln sollen, sofern sie nicht schon zw dem 50 oder 60sten Lebensjahr Arbeitstechnisch ausgemustert werden und H4 beziehen müssen und ihre Altersvorsorge etc aufbrauchen müssen, damit sie weiter oder überhaupt H4 bekommen.

  • Zu den Jungen: Da stimme ich dir völlig zu. Dafür brauchen wir einen zweiten Arbeitsmarkt, auf dem jeder der kann, einer Tätigkeit nachgehen kann.


    Zu den Alten: Da würde ich persönlich viele Dinge lockern. Wenn jemand 30 Jahre + gearbeitet hat, sollte dieser eine angemessene Rente bekommen, die deutlich über der Grundsicherung liegt.

    onklifiziert seit 1996
    Konzerte: seit 1998 bei jeder Tour dabei und bei einigen Festivals auch

  • Wenn jemand 30 Jahre + gearbeitet hat, sollte dieser eine angemessene Rente bekommen, die deutlich über der Grundsicherung liegt.

    In anderen Ländern gibts das. Nur bei uns nicht. Aber im Bundestag erhöhen sie sich ständig die Diäten.

  • hartz4 ist eine art bedingungsloses grundeinkommen, es gibt menschen die lehnen jedes stellenangebot ab und können trotzdem nicht sanktioniert werden, da sie sich immer aufs grundgesetz beziehen. da gibts wohl einen artikel, das zwangsarbeit in verbindung mit strafen verboten ist. gibt genügend, die gehen seit einführung von hartz 4 nicht arbeiten und bekommen jeden monat ihr geld fürs nichtstun und schmettern jeden sanktionsversuch ab. wems spaß macht und wer die kraft hat sich mit sozialgerichten rumzuschlagen, kann diesen weg sicher auch gehen. das bge wird hierzulande nämlich sicher nicht kommen.

    Ziel


    Sie ham's noch nicht erkannt
    Wer ich bin:
    Euer Spiegelbild, euer Wahnsinn in euerm Hirn.


  • BHier ein Bsp bei dem die Propaganda von SPD, CSU, und Grüne wunderbar wirkt:


    hartz4 ist eine art bedingungsloses grundeinkommen,

    es gibt menschen die lehnen jedes stellenangebot ab und können trotzdem nicht sanktioniert werden, da sie sich immer aufs grundgesetz beziehen. da gibts wohl einen artikel, das zwangsarbeit in verbindung mit strafen verboten ist. gibt genügend, die gehen seit einführung von hartz 4 nicht arbeiten und bekommen jeden monat ihr geld fürs nichtstun und schmettern jeden sanktionsversuch ab. wems spaß macht und wer die kraft hat sich mit sozialgerichten rumzuschlagen, kann diesen weg sicher auch gehen. das bge wird hierzulande nämlich sicher nicht kommen.

    H4 ist KEIN Grundeinkommen. Es muss beantragt werden und du musst nachweisen das du bedürftig bist. Hast du irgendwie Geld, gibts nix. Zuviel Geld aufm Sparbuch oder Bausparer oder zu teures Auto, Pech gehabt, musste das her nehmen sonst gibts nix. Ablehnen von Stellenangeboten ist völlig legitim. Was willst du mit Stellenangeboten? Job Angebote gibts zu Tausenden auf Monster oder Stepstone. Ich würde niemals jeden Arschloch Job annehmen nur weil im Fuck SGB drin steht das ich muss, den mir das JC an die Nase bindet. Warum sollte ich als LKW Fahrer arbeiten, obwohl ich LKW hasse und ned mal nen Schein habe. Dieses tolle Angebot hab ich damals abgelehnt. ;)


    Sanktionen sind Menschenrechts und Verfassungswidrig und kontraproduktiv. Das ist erwiesen.


    Und Sanktioniert wird nur der, der die JC Job Angebote ablehnt ohne vernünftige Begründung und ohne selbstständig nach Jobs zu suchen. Leute die im Monat 50 Bewerbungen schreiben, dürfen selbstverständlich ein Angebot ablehnen.


    Zwangsarbeit gibts nur im Knast.


    Einen Bodensatz gibts immer und überall nicht nur in BRD und die interessieren überhaupt niemanden. Eine extremst kleine Minderheit ist Arbeits unwillig oder unfähig.


    In deinem Interesse muss es kommen. Denn auch Du kannst in H4 abstürzen.


    Glaubt nicht den verlogenen Politikern. Die erzählen nur scheiße um euch gefügig zu machen und um euch Angst zu machen. Nur so funktioniert der Niedrig Lohn Bereich wo du am Ende sprich Rente auf H4 Niveau bekommst und mit Grundsicherung aufstocken musst. Vrrausgesetzt du bekommst überhaupt noch nen Job, wegen der ständigen Rechtswidrigen Stigmatisierung der H4ler.

  • beantragen muss man hartz 4 klar, aber laut dem grundgesetz kann ja jeder job abgelehnt werden, weil aufgezwungene jobs zwangsarbeit darstellen würden und soweit mir bekannt ist, steht das grundgesetz über allen anderen gesetzen. daher denke ich kostest es viel kraft und zeit sich mit sanktionsandrohungen rumzuschlagen, aber dieser weg kann halt funktionieren um jeden monat sein -grundeinkommen- zu haben. das es immer noch zu wenig ist, ganz klar, aber manche scheinen sich selbst damit organsiert zu haben.

    Ziel


    Sie ham's noch nicht erkannt
    Wer ich bin:
    Euer Spiegelbild, euer Wahnsinn in euerm Hirn.


  • Thema Sanktionen: Diese wurden bis 30% vom Bundessozialgericht bestätigt. Also nicht rechtswidrig

    Sie sind Rechts und Verfassungswidrig, egal was das BSG dazu sagt. Denn mit Sanktionen ist es keine Existenzsicherung mehr. Aber genau dazu ist der Staat verpflichtet.


    Stell dir vor du bekommst 400 € H4 und wirst aus irgendeinem Grund wo du ned mal was dafür kannst oder ned einsiehst, sanktioniert.


    400 € ist als Existenzsicherung viel zu wenig. Das weiß jeder der mal H4 bezogen hat. Rechnen kann jeder, bei minus 30 % ist schnell schicht im Schacht.


    Rechne doch mal nach, wieviel DU im Monat brauchst. Essen, Rechnungen etc. Ohne jetzt Nennenswert Alk und Kippen mit einzuberechnen. Wenn arbeitslose länger diesen Status haben, müssen sie extremst aufpassen, das keine Schulden angehäuft werden und das kann sehr schnell passieren udn ist die Regel.


    Wieviele Versicherungen hast du? Kannst du die noch zahlen, wenn du H4 bekommst? ;)

  • Aber faktisch gibt es für einen bestimmten Personenkreis bereits das bedingungslose Grundeinkommen in Form von Sozialhilfe. Nämlich für EU Bürger die nicht arbeiten. Klingt unglaublich? Ist aber so

    Natürlich arbeiten die nicht. Dazu muss man sie halt auch jemand einstellen. Es ist auch defacto so, das Ausländer bei der Bewerber Wahl benachteiligt werden. Werden sie eingestellt, gibts weniger EU Ausländer die arbeitslos sind aber mehr Deutsche die Arbeitslos sind. So what. Merkst was? Die Politik spielt beide Seiten gegeneinander aus.