stetig steigende Preise bei Konzerten

Es gibt 51 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Sheldon.

  • Mir ist das in letzter Zeit auch aufgefallen, wie heftig die Preise angestiegen sind.


    z.B.

    System of A Down Wuhlheide 2017 waren es 70 Euro.

    2020 sind es fast 100 Euro für die Karte.


    Slipknot auf der 2019 Hannover 85 Euro.

    Frankfurt vor 2 Wochen Front of Stage 95.

    Im August in der Waldbühne 113 Euro.


    Ja Slipknot macht mich schon arm.


    Ich denke auch, wenn das so weitergeht wird bald die ein oder andere Band in einigen Jahren nicht mehr die Stadien ausverkaufen.

  • Rammstein werde ich dieses Jahr aller Voraussicht nach zum letzten Mal sehen. Die Karten sind schon da. Wenn ich jetzt allerdings noch mal vor der Wahl stünde, würde ich sie nicht mehr kaufen. Schätze mal, zum Zeitpunkt des Kaufs war ich noch von den vorherigen Konzerten angefixt.


    Letztendlich geht es mir persönlich bei einem Konzert weniger um die Bühne, das Design und Programm wie Pyro, Tanzeinlangen und so weiter, sondern eher um einen guten Sound und eine funzende Anlage. Dazu eine Band, die noch Bock hat ihre Songs zu bringen, die Musik auch noch liebt und bereit ist, ein wenig mit dem Publikum zu interagieren. Damit wäre ich zufrieden. Mir ist aber schon bewusst, dass viele Fans eine Bühnenshow lieben und nicht darauf verzichten wollen, weil sie es für die Atmosphäre als essentiell betrachten. So ist eben die Entwicklung und alles kostet Geld. Ein gewisser Gewinn soll gemacht werden. Nicht nur im monetären Bereich, sondern auch was den Bekanntheitsgrad angeht. (Oder die Steigerung der Massentauglichkeit? 8o)

    Das einzig Wahre auf einem Grabstein ist oft nur das Todesdatum.

  • Rammstein massentauglich?

    Und Lindemann als Ventil?


    Ich denke ähnlich Noreia26 .

    Nach dem ich Lindemann live gesehen habe, zu wesentlich günstigerem Eintrittspreis, überlege ich auch, wie weit ich das Preisroulette mitmache.


    Denn auch ohne Pyro und Feuer gab es genug Showeinlagen. Dieses Jahr gönne ich mir die Feuerzone bei Rammstein, aber dann ist auch gut.


    Es ist alles Fiktion, bis es wahr wird.


    panta rhei


    ... für immer Onkelz ...


  • Schaut man sich mal das Publikum explizit bei Rammstein an.......


    Ich persönlich empfand das schon als einen ziemlichen Querschnitt durch die Gesellschaft. Ist per se auch nicht immer gleich nur negativ. Auch meine obere Aussage war eher eine Feststellung.

    Das einzig Wahre auf einem Grabstein ist oft nur das Todesdatum.

  • Und während die einen frohlocken über ein ticket für die rammsteiner versuche ich immer noch nen fluch zu finden der die server von eventim für alle bis auf mich lahmlegt so das ich mal an ein ticket für rammstein komm :doofy:

    If life is just a highway...

    ... then the soul is just a car